Ingame alles wie gehabt

EA stellt klar: ManUnited in FIFA 20 ohne Einschränkungen

Manchester United bleibt in FIFA 20 ebenfalls lizenziert

Manchester United bleibt in FIFA 20 ebenfalls lizenziert. EASPORTS/kicker eSport

Die Premier-League-Lizenz macht es möglich. Da EA SPORTS für seine Fußballsimulation FIFA die Nutzungslizenz für die Premier League besitzt, darf der Entwickler auch sämtliche Vereine der ersten englischen Liga in FIFA 20 absetzen. Aufgrund der Kooperation zwischen Konami und Manchester United kamen diesbezüglich Fragen auf, die Community Manager Corey Andress sofort aus dem Weg räumte.

"Die Ingame-Integration von Man United wird sich in FIFA 20 nicht ändern. Verein, Trikots, Aufstellung und Stadion wird alles im Spiel enthalten sein." Bezüglich der ausgelaufenen Partnerschaft mit dem FC Bayern München wollte sich Andress nicht äußern. Auch hier soll Konami an einer Kooperation dran sein.

Nicole Lange

5

FIFA 20: So sieht der neue VOLTA-Modus aus