Düsseldorf: Routinier kehrt nach Kreuzbandriss zurück

Zwei Jahre Anlauf: Contento startet wieder

Diego Contento

Startet in seine zweite Sommer-Vorbereitung mit der Fortuna: Diego Contento. imago images

Bei Girondins Bordeaux stand Contento in der Saison 2017/18 kaum noch auf dem Platz. Deshalb strebte er einen Ortswechsel an und wählte Düsseldorf, um sich wieder mal nachhaltig in Erinnerung zu bringen. Doch bei der Fortuna hatte der gebürtige Münchner wenig Glück. Nach mäßiger Vorbereitung war er zunächst außen vor, dann riss er sich beim Testspiel gegen Uerdingen am 9. September das Kreuzband.

Zwar kehrte der Deutsch-Italiener, der vor seiner Zeit in Frankreich seine gesamte Laufbahn beim FC Bayern verbrachte, gegen Ende der vorigen Saison auf den Trainingsplatz zurück. Doch zu einem Einsatz in der Bundesliga reichte es für Contento bisher noch nicht.

An Gießelmann vorbeizukommen wird schwer

Mit neuem Mut startet der 29-jährige nun in seine zweite Sommer-Vorbereitung mit der Fortuna. "Das Vertrauen des Vereins hilft mir, und ich würde es gerne zurückgeben", sagt der Linksverteidiger. Selbst wenn er sich in starker Form präsentiert, wird es für ihn allerdings schwer, sich einen Platz in der Stammelf zu erobern.

Denn auf der linken Abwehrseite ist Niko Gießelmann eigentlich gesetzt, der sich kaum Schwächen erlaubt, stets zuverlässig spielt und sich auch in der Bundesliga behauptet hat. Zunächst aber muss sich Contento natürlich in den Düsseldorfer Testspielen beweisen. Die erste Möglichkeit dazu ergibt sich womöglich schon am Donnerstagabend beim ersten Freundschaftsspiel gegen den Verbandsligisten RSV Weyer.

Oliver Bitter

Subotic, Hummels & Co.: Die Neuzugänge der Bundesliga