Erster Spieltag zeitgenau angesetzt

3. Liga: Neuer Spielplan veröffentlicht - 1860 eröffnet

Spielball in der 3. Liga

Ab dem 19. Juli rollt in der 3. Liga wieder der Ball. imago images

In rund zwei Wochen starten die 20 Klubs der 3. Liga in die neue Saison. Den Startschuss am Freitag, 19. Juli, geben 1860 München und Preußen Münster, die sich im Eröffnungsspiel gegenüberstehen. Anstoß im Grünwalder Stadion ist um 19 Uhr. Am darauffolgenden Samstag, 20. Juli (14 Uhr), empfängt Absteiger MSV Duisburg die SG Sonnenhof Großaspach. Aufsteiger Bayern München II tritt parallel bei den Würzburger Kickers an, während Liganeuling Viktoria Köln bei Hansa Rostock spielt. Zudem empfängt der 1. FC Kaiserslautern die SpVgg Unterhaching, der FSV Zwickau spielt beim SV Meppen.

Hier finden Sie die Spieltage im Überblick...

Ebenfalls am Samstag empfängt Absteiger 1. FC Magdeburg Eintracht Braunschweig. Das Spiel findet allerdings zeitversetzt zu den anderen Partien statt und wird um 17.45 Uhr angepfiffen. Zudem überträgt die "ARD" das Spiel live und in voller Länge im Hauptprogramm.

Ingolstadt tritt am Montag in Jena an

Die beiden Aufsteiger Chemnitzer FC und Waldhof Mannheim sind erstmals am Sonntag, 21. Juli, gefordert und stehen sich um 13 Uhr im direkten Duell im Stadion an der Gellertstraße gegenüber. Eine Stunde später empfängt der KFC Uerdingen, der seine Heimspiele ab sofort in Düsseldorf austragen wird, den Halleschen FC. Zum Abschluss des 1. Spieltags tritt der FC Ingolstadt am Montag, 22. Juli, um 19 Uhr bei Carl Zeiss Jena an.

Derbys und Favoritenduelle

Das mit Spannung erwartete Derby zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und Waldhof Mannheim findet am 7. Spieltag (30. August bis 02. September) in der Pfalz statt. Im Rückspiel stehen sich beide Klubs am 26. Spieltag (28. Februar bis 2. März) gegenüber. Die Münchner Stadtduelle zwischen dem FC Bayern II und dem TSV 1860 steigen am 16. (22. bis 25. November) und 35. Spieltag (24. bis 27. April).

Aufstiegsfavorit FC Ingolstadt empfängt gleich am 2. Spieltag (26. bis 29. Juli) Mitabsteiger MSV Duisburg. Zum 1. FC Magdeburg reisen die Schanzer am 18. Spieltag (6. bis 9. Dezember). Die Elbestädter treffen auf die Zebras am 8. Spieltag (13. bis 16. September). Die zeitgenauen Ansetzungen der Spieltage 2 bis 4 wird der DFB in den kommenden Tagen mitteilen. Schon der 3. Spieltag wird dabei in einer englischen Woche am Dienstag, 30. Juli, und Mittwoch, 31. Juli, ausgetragen.

Wie in der Vorsaison wird es in der Regel pro Spieltag fünf Anstoßzeiten geben: Am Freitagabend, 19 Uhr, steigt ein Spiel. Samstagnachmittag um 14 Uhr sind sechs Partien vorgesehen. Sonntags werden um 13 Uhr und 14 Uhr Spiele angepfiffen, ehe am Montagabend um 19 Uhr eine Partie den Spieltag beschließt.

Sieben neue Vereine

Alle Spiele der 3. Liga werden wie gewohnt vom Streamingdienst "Magenta Sport" in voller Länge übertragen. Ausgewählte Samstagspartien zeigen außerdem die Regionalprogramme der "ARD".

Mit vier Aufsteigern (Chemnitz, Mannheim, Viktoria Köln, Bayern II) und drei Absteigern (Ingolstadt, Magdeburg und Duisburg) ist das Teilnehmerfeld zu rund einem Drittel neu besetzt. Mit Kaiserslautern, Braunschweig, Rostock oder 1860 München tummeln sich zudem auch in dieser Spielzeit einige Traditionsklubs in der 3. Liga.

pau

20

Kirchhoff, Kobylanski & Co.: Neuzugänge der 3. Liga