Bayers Rekordeinkauf über Nationalelf, Real Madrid, Nummer 10

32 Millionen Ablöse? Demirbay: "Das macht mit mir überhaupt nichts"

Kerem Demirbay

Fühlt sich auf Anhieb wohl in Leverkusen: Kerem Demirbay. imago images

Am Dienstag sprach Bayer-Neuzugang Demirbay über...

...die Leverkusener Rekordablöse für ihn: Ich habe es auch mitbekommen, dass ich der teuerste Spieler der Vereinsgeschichte bin. Das prägt einen. Für mich ist es kein negativer Druck. Im Gegenteil. Es gibt mir eine positive Energie, einen gewissen Druck auch abzuliefern zu müssen, aber ich sehe das alles nur positiv. Dieses Preisschild macht mir überhaupt nichts. Es ist ja auch eine Bestätigung für die Arbeit in den vergangenen Jahren.

...seine ersten Eindrücke beim neuen Klub: Ich habe gestern mit meiner Frau darüber gesprochen. Ich muss sagen: Ich fühle mich so, als wenn ich schon seit Jahren hier spielen würde. Die Jungs haben mich so schnell so gut aufgenommen. Natürlich ist es mir leichter gefallen, weil ich einige kenne, aber wie du in der Kabine begrüßt wirst - da habe ich mich sehr schnell wohl gefühlt. Spätestens in der ersten Einheit habe ich gedacht: 'Das kann nicht dein erster Tag hier sein!' Ich fühle mich hier sehr wohl. Was die Jungs betrifft, was das Umfeld betrifft, was meinen Wohlfühlfaktor betrifft - nach zwei Tagen bin ich angekommen.

Ich weiß gar nicht, ob die 10 noch so etwas Mystisches hat. Sie ist nun mal meine absolute Lieblingszahl.

Kerem Demirbay über seine Trikotnummer

...seine Rolle, die für ihn vorgesehen ist: Ich fühle mich im zentralen Bereich sehr wohl. Und ich denke, dass ich da auch spielen werde. Ich glaube, dass mich das alles nach vorne bringen wird: das System, das der Trainer spielen will. Das, was sie mit mir vorhaben - aber das werde ich nicht preisgeben. Ich glaube, ich werde hier eine gute Rolle spielen.

...seine Rückennummer 10, die zuvor der inzwischen zu Vizemeister Borussia Dortmund gewechselte Julian Brandt trug: Meine Lieblingszahl ist die 10. Wenn Julian geblieben wäre und die Nummer mir angeboten worden wäre, hätte ich sie nicht genommen. Aus Respekt vor dem Spieler. Doch ich glaube auch, dass ich sie dann nicht bekommen hätte... Ich weiß gar nicht, ob die 10 noch so etwas Mystisches hat. Sie ist nun mal meine absolute Lieblingszahl. Deshalb wollte ich sie - und deshalb wurde sie mir vielleicht auch vorgeschlagen.

...die Möglichkeiten mit Bayer 04: Es muss unser Anspruch sein, um die Champions-League-Plätze zu spielen. Es muss unser Anspruch sein, viele Spiele zu gewinnen und nicht nur unentschieden zu spielen. Und dann bin ich optimistisch, dass wir mit unserer Qualität und den Persönlichkeiten, die wir in der Mannschaft haben und vielleicht auch noch dazu bekommen werden, diesen Weg auch hinkriegen werden.

Ich weiß, dass ich die Qualität habe, dort zu spielen.

Kerem Demirbay über die deutsche Nationalelf

...seine Chancen in der Nationalmannschaft nach dem Wechsel: Ich habe so oft über das Thema gesprochen. Irgendwann möchte ich darüber nicht mehr reden, weil es sonst so aussieht, dass man Werbung für sich selbst macht. Ich weiß, was ich kann. Ich weiß, dass ich die Qualität habe, dort zu spielen. Mehr will und muss ich gar nicht sagen. Es kommt, wie es kommt.

Kerem Demirbay

Würde gern mal gegen Real Madrid spielen - und hat auch die Nationalmannschaft im Blick: Bayer-Neuling Kerem Demirbay. imago images

...den Bundesliga-Auftakt gegen Zweitliga-Emporkömmling SC Paderborn 07: Zum Auftakt ist es immer schwierig. Egal, ob gegen einen Aufsteiger oder gegen Bayern München. Paderborn wird das erste Pflichtspiel, das wir gewinnen müssen.

...seine Fortschritte bei der TSG 1899 Hoffenheim: Ich habe menschlich einen sehr großen Schritt nach vorne gemacht, bin stabiler in meiner Spielweise geworden. Ich bin einfach im Komplettpaket gewachsen. Alles andere können andere beschreiben.

...seinen Wunschgegner in der Champions League: Ich würde gerne gegen Real in Madrid spielen.

Aufgezeichnet von Stephan von Nocks

kicker.tv Hintergrund

"Stimmung ist gut, haben noch nicht verloren" - Bayer startet Saisonvorbereitung

alle Videos in der Übersicht

Subotic, Hummels & Co.: Die Neuzugänge der Bundesliga