Old Trafford in eFootball PES 2020

PES statt FIFA: Manchester United kooperiert mit Konami

Konami liefert einen ersten Vorgeschmack, wie ManU in eFootball PES 2020 aussehen wird

Konami liefert einen ersten Vorgeschmack, wie ManU in eFootball PES 2020 aussehen wird. Konami

Während der vergangenen drei Saisons war Manchester United Partner von EA SPORTS. Damit ist dieses Jahr Schluss. United hat die Kooperation mit dem FIFA-Entwickler nicht verlängert und ist stattdessen zur Konkurrenz gewechselt. Fortan arbeiten die Red Devils mit PES-Herausgeber Konami zusammen. Über wie viele Jahre der Vertrag läuft, wurde nicht verkündet. Es sei jedoch eine langfristige Kooperation, hieß es vom Entwickler.

"Konami ist unglaublich stolz darauf, mit den größten Fußballvereinen der Welt zusammenarbeiten zu können. Mit dem neuesten Partner, Manchester United, reiht sich einer der vielleicht sogar Allergrößten in diese Auswahl ein," kommentierte Jonas Lygaard, Senior Director Brand & Business Development bei Konami, die Kooperation.

Spieler, Legenden, Stadien

Als direkte Folge der neuen Partnerschaft darf Konami in eFootball PES 2020 auf den Premier League-Verein zurückgreifen. Aus "Man Red" wird somit Manchester United. Das beinhaltet realitätsnahe Abbilder von aktuellen Spielern sowie ein paar noch nicht angekündigte Legenden vergangener Tage. Auch das Stadion der Red Devils, Old Trafford, wird im neuen PES enthalten sein. Das ist besonders für die Fans des Clubs ein großes Plus, denn Konami hat schon mehrfach gezeigt, wie detailgetreu sie virtuelle Abbilder von Spielern und Stadien gestalten können.

Einmal in Manchester griff Konami gleich doppelt zu. Im Zuge der Partnerschaft begrüßte der Entwickler United-Nachwuchsstar Scott McTominay als Botschafter von eFootball PES.

Christian Mittweg