Stuttgart verpflichtet das Talent von Paris St. Germain

Vierjahresvertrag für Coulibaly beim VfB

Tanguy Coulibaly

Vielseitig einsetzbar: Tanguy Coulibaly. imago images

Am Montag absolvierte das Talent aus der französischen Hauptstadt in der Schwaben-Metropole den Medizincheck, dem anschließend die Unterschrift unter einen Vierjahresvertrag folgte. Coulibaly, der ablösefrei vom Klub des deutschen PSG-Trainers Thomas Tuchel kommt, ist ein gelernter linker Flügelmann, flink auf den Füßen, technisch versiert und obendrein auch auf der Acht oder als zweite Spitze einsetzbar.

"Tanguy ist ein junger, talentierter Spieler, der technisch sehr gut ausgebildet ist und eine gute Geschwindigkeit mitbringt. Er ist variabel einsetzbar, kann sowohl auf den Außenbahnen und im Angriffszentrum agieren. Wir wollen seine Entwicklung kontinuierlich fördern und freuen uns, dass er sich für den VfB Stuttgart entschieden hat", sagte Sportdirektor Sven Mislintat.

2. Bundesliga - 1. Spieltag
1. Spieltag

In der vergangenen Saison konnte Coulibaly vor allem in der UEFA Youth League auf sich aufmerksam machen. In sieben Partien erzielte der junge Angreifer einen Treffer selbst, zwei legte er auf. Ein Assist gelang ihm beim 1:2 in den Play-offs bei Hertha BSC.

"Ich habe mich für den VfB entschieden, weil ich davon überzeugt bin, dass ich mich hier sehr gut weiterentwickeln kann", hofft Coulibaly auf einen Karrieresprung. "Ich möchte mithelfen, die Ziele des Vereins zu erreichen, und danke den Verantwortlichen des VfB für das Vertrauen, das sie mir entgegenbringen."

George Moissidis

19

Zieler, Kittel & Co.: Die Neuzugänge der 2. Liga