Youngster soll direkt wieder verliehen werden

Frankfurt schnappt sich Zalazar

Rodrigo Zalazar

Hat sich langfristig an die SGE gebunden: Rodrigo Zalazar. imago images

"Wir haben immer gesagt, dass wir junge und entwicklungsfähige Spieler suchen", wird Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic auf der vereinseigenen Website zitiert. "Rodrigo passt hier sehr gut ins Konzept, denn er hat bereits bei seinen vorherigen Stationen sein Können unter Beweis gestellt." Dass Zalazar nach seiner Vertragsunterschrift aber nicht in Frankfurt bleiben und direkt an einen anderen Verein weiterverliehen wird, sei sowohl für die SGE als auch den Spieler "ein sehr gutes und sinnvolles Konzept", so Bobic. "Derzeit sprechen wir mit verschiedenen Klubs über eine Leihe, denn Rodrigo ist aufgrund seines Potenzials bei vielen ins Visier geraten", so Bobic.

Zalazar, der neben der uruguayischen auch die spanische Staatsbürgerschaft besitzt, ist im zentral-defensiven Mittelfeld beheimatet. Beim spanischen Zweitligisten FC Malaga kam der Techniker bislang nur in der U 19 zum Einsatz, auf einen Einsatz bei den Profis wartete er vergeblich.

kög