NBA: Die wichtigsten Deals vom ersten Tag

Free-Agency-Irrsinn: KD-Ersatz aus Brooklyn, Butler nach Miami!

Andre Iguodala, Jimmy Butler & Co.

Wer landet wo? Andre Iguodala, Jimmy Butler & Co. Getty Images

Die (mit) wichtigste Frage war schon vor Mitternacht geklärt, als die Free Agency offiziell (nach MESZ) noch gar nicht losging. Kevin Durant (und Kyrie Irving!) zieht es zu den Brooklyn Nets, beide Superstars unterschreiben für vier Jahre und 162 bzw. 141 Millionen Dollar.

Das brachte den Stein an einem der verrücktesten Eröffnungstage so richtig ins Rollen, denn die Golden State Warriors reagierten umgehend auf Durants Abgang - in bemerkenswerter Art und Weise: In einem Sign-and-Trade-Szenario mit den Nets kommt laut ESPN-Informationen All-Star-Guard D'Angelo Russell für vier Jahre und 117 Millionen Dollar nach Oakland.

Dafür muss Routinier Andre Iguodala Platz machen: Der Finals-MVP von 2015 wird mitsamt einem First-Round-Pick (entweder 2024, 2025 oder 2026) zu den Memphis Grizzliers getradet. Es ist das Ende einer Ära bei den Warriors. "Iggy" und "KD" waren zentrale Bausteine der "Hamptons Five"; jener Starting-Five, mit der Golden State viermal in Folge in die Finals einzog.

Butler verlässt Philadelphia, Harris bleibt - und Horford kommt

Derweil konnten (oder wollten) die Philadelphia 76ers nur einen ihrer drei namhaften Free Agents halten: Tobias Harris hat für fünf Jahre und 180 Millionen Dollar in der "City of Brotherly Love" verlängert. Jimmy Butler wurde per Sign-and-Trade zu den Miami Heat geschickt (Vierjahresvertrag, 141 Millionen Dollar), im Gegenzug wechselt Josh Richardson nach Philly.

Darüber hinaus haben sich die Sixers überraschend auch die Dienste von Al Horford gesichert. Der Big Man, über die letzten Jahre als Celtics-Center stets ein Stolperstein für Joel Embiid & Co., kommt für vier Jahre und 109 Millionen Dollar. J.J. Reddick zieht es dagegen in den Big Easy: Der kleine Guard, einer der besten Shooter der Liga, hat sich für zwei Jahre (und 26,5 Millionen Dollar) den New Orleans Pelicans angeschlossen.

Was geschah sonst noch? Wie erwartet haben die Celtics die Irving-Lücke mit Kemba Walker geschlossen. Der einstige Hornets-Guard verdient in den kommenden vier Jahren ebenfalls 141 Millionen Dollar.

Bucks binden Middleton und Lopez - Ehemaliger MVP Rose nach Detroit

Die Milwaukee Bucks haben All-Star Khris Middleton für fünf Jahre und 178 Millionen Dollar an sich gebunden, auch Brook Lopez (vier Jahre, 52 Millionen Dollar) bleibt. Guard Malcolm Brogdon dagegen zieht es für vier Jahre und 85 Millionen Dollar zu den Indiana Pacers. Die wiederum mussten Bojan Bogdanovic zu den Utah Jazz ziehen lassen (vier Jahre, 73 Millionen Dollar).

Derrick Rose, MVP von 2011, hat sich den Detroit Pistons angeschlossen (zwei Jahre, 15 Millionen Dollar), Patrick Beverley bleibt bei den Los Angeles Clippers (drei Jahre, 40 Millionen Dollar). Auch Nikola Vucevic (vier Jahre und 100 Millionen Dolar bei den Orlando Magic) und Harrison Barnes (vier Jahre und 88 Millionen Dollar bei den Sacramento Kings) verlängerten bei ihren bisherigen Arbeitgebern.

Jetzt bleibt im Grunde nur noch eine Frage offen: Für wen entscheidet sich Kawhi Leonard?

mkr

Russ, KD, Kyrie & Co.: Die wichtigsten Free-Agency-Deals im Überblick