Gladbach: Neuzugang Embolo spricht beim Trainingsauftakt

"Schalke? Ich bereue den Schritt nicht"

Breel Embolo

"Nicht von 0 auf 100": Breel Embolo will bei seinem neuen Arbeitgeber langsam wieder ins Training einsteigen. imago images

Wegen ihrer Länderspieleinsätze nach Saisonende fehlten die Nationalspieler Yann Sommer, Denis Zakaria, Michael Lang, Nico Elvedi (alle Schweiz), Matthias Ginter (Deutschland), Florian Neuhaus (mit Deutschland im Finale der U-21-Europameisterschaft), Neuzugang Stefan Lainer (Österreich), Michael Cuisance (U 20 Frankreich), Andreas Poulsen (U 21 Dänemark) und Ibrahima Traoré (mit Guinea beim Afrika-Cup). Kapitän Lars Stindl (nach Schienbeinbruch), dessen Comeback noch länger auf sich warten lässt, stand nicht auf dem Platz, ebenso Raffael und Julio Villalba nach ihren Verletzungen.

Und auch Borussias jüngster Zugang trainierte nicht mit: Breel Embolo. Der Stürmer, am Freitag von Schalke 04 verpflichtet, befindet sich nach seiner Fußblessur noch im Aufbau. Beim Auftakt schaute Embolo aber trotzdem im Borussia-Park vorbei - und sprach anschließend über...

...seine ersten Eindrücke: "So ein erster Arbeitstag in einem neuen Umfeld ist immer speziell. Aber ich treffe bei der Borussia auch viele bekannte Gesichter wieder. Die Hälfte des Kaders kenne ich schon von der Schweizer Nationalmannschaft oder aus unseren Duellen in der Bundesliga."

Im zweiten Anlauf zur Borussia

...über den Wechsel zur Borussia: "Gladbach hatte schon vor vier Jahren Interesse gezeigt. Damals entschied ich, in Basel zu bleiben. 2016 wurde es dann eben Schalke. Ich bereue diesen Schritt auch nicht, ich würde ihn noch einmal machen, weil damals alles gepasst hat. Dass ich mich anschließend zwei, drei Mal verletzen würde, konnte niemand ahnen. Trotzdem bin ich auf 61 Spiele für Schalke gekommen. Als Gladbach sich jetzt wieder meldete, machte ich mir meine Gedanken. Ich habe während der Urlaubszeit lange mit Marco Rose telefoniert, auch mit meinen Kollegen aus der Nationalmannschaft. Am Ende stand für mich fest, dass ich diese Gelegenheit wahrnehmen möchte."

Leider konnte ich mich von der Mannschaft noch nicht verabschieden, das werde ich in den nächsten Tagen nachholen.

Breel Embolo

...den Abschied von Schalke: "Es waren drei sehr schöne Jahre auf Schalke, das möchte ich betonen. Leider konnte ich mich von der Mannschaft noch nicht verabschieden, das werde ich in den nächsten Tagen nachholen."

Embolos Ziel: das Trainingslager

...den Zeitplan nach der Verletzung: "Leichtes Lauftraining geht schon wieder. Wir wollen aber nicht von 0 auf 100 beschleunigen, weil der Fuß quasi vier Wochen ruhiggestellt war. Die Belastung soll allmählich gesteigert werden, und ich hoffe, spätestens im Trainingslager ins Mannschaftstraining einsteigen zu können. Ob es auch klappt, muss man abwarten. Ich bin jedenfalls optimistisch."

...den Bundesligastart gegen Schalke: "Chapeau DFL! Ich freue mich riesig und werde hart dafür arbeiten, dann auch gegen meine alten Mitspieler spielen zu können."

Aufgezeichnet von Jan Lustig

Alle Transfers der Bundesliga