31-Jähriger unterschreibt Dreijahresvertrag

Auf zum Bosporus: Kruse unterschreibt bei Fenerbahce

Max Kruse

Er kickt fortan am Bosporus: Max Kruse. imago images

Wie der türkische Erstligist bekanntgab, unterschrieb Kruse einen Dreijahresvertrag. Allerdings muss er noch den Medizincheck durchlaufen, dieser ist in der kommenden Woche eingeplant. "Ich freue mich riesig auf die neue Herausforderung bei einem Traditionsklub mit gewaltiger Fanbasis", wird Kruse in einer Pressemitteilung zitiert.

Drei Aspekte seien ausschlaggebend für seine Entscheidung gewesen: Sein "unbedingter" Wunsch, im Ausland mal Erfahrungen zu sammeln, das intensive Werben des Klubs um ihn und der "ungeheure Zuspruch" seitens der Fener-Fans in den sozialen Medien. "Auf diese Unterstützung freue ich mich besonders."

Damit endet das Kapitel Kruse an der Weser endgültig. Seit 2016 war der Stürmer beim SV Werder und spielte sich dort mit 32 Toren und 27 Vorlagen in 84 Bundesligaspielen in die Herzen der Fans. Zum Saisonende war aber bekannt geworden, dass er seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern würde.

drm