2. Bundesliga

Mit Möglichkeit einer Verpflichtung: VfB leiht Kobel aus

Stuttgart holt weiteren Keeper

Mit Möglichkeit einer Verpflichtung: VfB leiht Kobel aus

Gregor Kobel

Von Augsburg über Hoffenheim nach Stuttgart: Gregor Kobel wird erneut verliehen. imago images

"Gregor passt zu unserem Anforderungsprofil für die Torhüter-Position. Er gehört zu den talentiertesten Torhütern seiner Altersklasse und hat insbesondere in den vergangenen Monaten mit hervorragenden Leistungen auf sich aufmerksam gemacht", begründete Sportdirektor Sven Mislintat die Personalie. Der 21-Jährige wird zunächst für ein Jahr ausgeliehen. Nach kicker-Informationen haben sich die Schwaben aber wie angestrebt eine Möglichkeit gesichert, den Spieler fest unter Vertrag nehmen zu können - dafür müssten nicht näher spezifizierte Bedingungen aber erfüllt werden. Allerdings haben sich die Kraichgauer unter bestimmten Umständen auch eine Rückkaufoption in das Vertragswerk einbauen lassen. Vor seiner Leihe hat Kobel seinen Vertrag in Hoffenheim noch bis 2021 verlängert.

"Ich freue mich, dass der Wechsel zum VfB Stuttgart geklappt hat, denn ich sehe hier die besten Möglichkeiten, mich weiterzuentwickeln. Der VfB ist ein großer, traditionsreicher Verein, der für diese Saison das klare Ziel formuliert hat, den Aufstieg in die Bundesliga zu schaffen. Ich werde alles dafür geben, dass wir dieses Ziel erreichen", wird Kobel zitiert.

Der Keeper war zuletzt für ein halbes Jahr zum FC Augsburg ausgeliehen worden und sammelte dort in der Rückrunde Spielpraxis (kicker-Notenschnitt: 3,24). Beim VfB, der zuletzt Stammkeeper Ron-Robert Zieler nach Hannover hat ziehen lassen, dürfte Kobel im Duell mit Bredlow zunächst die Nase vorn haben. Außerdem steht noch der 30-jährige Jens Grahl, der 2016 ebenfalls aus Hoffenheim kam, am Neckar unter Vertrag. Alexander Meyer, der 2017 aus Cottbus kam, wurde von Jahn Regensburg unter Vertrag genommen.

Kobel selbst verlor keine Zeit und war am Montagnachmittag beim Stuttgarter Trainingslager in Kitzbühel bereits mit den neuen Kollegen auf dem Platz.

tru

Gomez' Purzelbäume, Schweinsteigers Ansagen und Koschinats Turm