19:09 - 52. Spielminute

Tor 1:0
Hertl
Rechtsschuss
Burghausen

19:18 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Burghausen)
Oslislo
für Kneißl
Burghausen

19:26 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Burghausen)
Ro. Schmidt
für Drescher
Burghausen

19:27 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Adler
für R. Meyer
TSV 1860

19:34 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Ziegenbein
für S. Komljenovic
TSV 1860

19:36 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Milchraum
für Gebhardt
TSV 1860

19:36 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Burghausen)
Burkhardt
für Bogavac
Burghausen

BUR

M60

2. Bundesliga

Hertl sorgte für Wacker-Erfolg im "zweiten Anlauf"

Wiederholungsspiel, Wacker Burghausen - 1860 München 1:0 (0:0)

Hertl sorgte für Wacker-Erfolg im "zweiten Anlauf"

Die Wiederholung der Partie war nach einem DFB-Sportgerichtsurteil nötig geworden, weil der Münchener Vucicevic beim 2:0-Sieg der "Löwen" am 4. November 2005 ein Haarwuchsmittel mit einer verbotenen Substanz eingenommen hatte.


Alle Nachholspiele und die Tabelle


Der Burghauser Trainer Markus Schupp änderte seine am Wochenende 2:1 in Dresden siegreiche Elf auf einer Position: Für Schmidt rückte Drescher in die Formation. Drei Änderungen im Vergleich zum 3:0 gegen Siegen dagegen bei den Löwen: Agostino und Shao, die beiden Torschützen vom Wochenende, waren verletzt und wurden durch Steffen Hofmann und den Ex-Wacker-Spieler Reisinger ersetzt. Kurzfristig musste auch noch Costa durch Komljenovic ersetzt werden.

Die Zuschauer sahen schon im ersten Durchgang ein sehr munteres Zweitligaspiel, bei dem die Gäste aus München die überlegene Elf waren, ohne jedoch zunächst zu größeren Tormöglichkeiten zu kommen. Stattdessen waren die Burghauser für den ersten Aufreger gut: Fink kämpfte sich durch den Strafraum, versuchte es aber in Bedrängnis nahe des rechten Torpfostens selber, anstelle auf den gut postierten Krejci zu spielen. So konnte Ochs den Versuch noch vereiteln.

Erst nach rund einer halben Stunde die erste richtig gute Chance für die Löwen, doch Hofmann traf aus 20 Metern nur die Querlatte. Auch auf der anderen Seite hatte Kneißl nur wenige Minuten später eine Chance für die Gastgeber. Doch Ochs kann den Schuss aus halbrechter Position parieren.

Nach der Pause konnte Wacker schnell in Führung gehen: In der 52. Minute herrschte im Strafraum der "Löwen" nach einer Eckballsituation Konfusion: Mehrere Schussversuche der Burghauser konnten noch abgeblockt werden, doch Hertl verwandelte schließlich einen Abpraller volley ins rechte obere Eck.

Nach dem Rückstand erhöhten die Gäste den Druck, ohne jedoch auch weiterhin zu zwingenden Torchancen zum kommen. Die Schupp-Elf lauerte dagegen auf Konter. In der 65. Minute führte einer dieser Konter beinahe zur Entscheidung, doch Ochs konnte den nicht platziert genug geschossenen Versuch von Bogavac aufnehmen. Es lag nicht am fehlenden Willen der Schachner-Elf, dass es nicht mehr zum Ausgleich kam: In der Schlussphase warfen sie noch einmal alles nach vorne, Baier verfehlte beispielsweise wenige Minuten vor dem Abpfiff mit einem abgefälschten Schuss den Kasten. Aber auch Burghausen hatte noch die eine oder andere Konterchance.

Tore und Karten

1:0 Hertl (52', Rechtsschuss)

Burghausen

Gospodarek 3 - Forkel 3, Vukovic 3, N. Herzig 3 , Drescher 3 - Hertl 2,5 , O. Fink 3, Kneißl 2,5 , Nagy 3,5 - Bogavac 3 , Krejci 2

TSV 1860

Ochs 2,5 - Lamotte 3, S. Komljenovic 4 , Lanzaat 3,5 , M. Schäfer 3,5 - R. Meyer 3,5 , Lehmann 3,5 , Baier 3, Gebhardt 4,5 , S. Hofmann 3,5 - Reisinger 5

Schiedsrichter-Team

Herbert Fandel Kyllburg

2,5
Spielinfo

Stadion

Wacker-Arena

Zuschauer

6.500

Nach zwei Siegen in Folge setzte es im Wiederholungsspiel bei Wacker Burghausen eine 0:1-Niederlage für 1860 München. Nach einer Negativ-Serie von vier Spielen ohne Sieg gelang Wacker der zweite Erfolg in Folge. Schon am 9. April kommt es im Rückspiel in München zur Revanche.