Däne kommt als Meister aus Belgien

Union Berlin verpflichtet U-21-EM-Fahrer Ingvartsen

Marcus Ingvartsen

Meister mit KRC Genk: Marcus Ingvartsen. imago images

Am Montag trifft die DFB-Auswahl bei der U-21-EM zum Auftakt auf Dänemark - und damit auf einen künftigen Profi von Union Berlin: Wie die Eisernen am Sonntag mitteilten, erhält Marcus Ingvartsen (23) vom belgischen Meister KRC Genk einen Dreijahresvertrag bis 2022 in der Hauptstadt, der auch für die 2. Liga gilt.

"Mit ihm bekommen wir einen hochveranlagten Linksfuß, der abschlussstark, spielintelligent, laufstark und technisch versiert ist", sagt Union-Geschäftsführer Oliver Ruhnert. "Ich bin überzeugt, dass er unsere Mannschaft verstärken wird." Auch Ingvartsen, der als Stürmer und hinter den Spitzen agieren kann, freut sich schon: "Die Bilder vom Aufstieg waren überall zu sehen und sehr beeindruckend. Ich möchte mich hier durchsetzen und dazu beitragen, mit der Mannschaft eine erfolgreiche Saison in der Bundesliga zu spielen."

Für Genk, das ihn 2017 für rund fünf Millionen Euro vom FC Nordsjaelland verpflichtet hatte, war Ingvartsen nach ansprechender Debüt-Saison (27 Pflichtspiele, sieben Tore) in der abgelaufenen Spielzeit nur noch zu elf Pflichtspielen gekommen (ein Tor) - für Dänemarks U 21 dagegen trifft er regelmäßig: Seit seinem Debüt 2015 erzielte Ingvartsen in 28 Länderspielen 17 Tore, davon allerdings nur zwei in seinen jüngsten zwölf Auftritten. Zuletzt führte er die dänische Nachwuchsauswahl als Kapitän an.

In Genk war Ingvartsen noch bis 2021 vertraglich gebunden. Über die Höhe der fälligen Ablösesumme machte Union am Sonntag allerdings keine Angaben.

jpe

19

Subotic, Hummels & Co.: Die Neuzugänge der Bundesliga