U-20-Weltmeisterschaft: Italien geht am Ende komplett leer aus

Mina beschert Ecuador Platz 3 bei der U-20-WM

Ecuador (U-20-Weltmeisterschaft)

Große Freude über Platz 3 bei der U-20-Weltmeisterschaft 2019 in Polen: Ecuador feiert den Sieg gegen Italien. imago images

Die Trauer über das verpasste Finale hatten sowohl Italien als auch Ecuador in den vergangenen Tagen zu verdauen gehabt. Denn während die Südamerikaner hauchzart mit 0:1 gegen Südkorea das Nachsehen hatten, durchlebten die Azzurrini ein großes Drama: Erst hatte Serhiy Buletsa die Ukraine im Semifinale in Front gebracht, dann war der vermeintliche Ausgleichstreffer von Gianluca Scamacca nach Videobeweis wieder aberkannt worden - und der Traum geplatzt.

Im GOSiR-Stadion in Gdingen duellierten sich beide Nationen nun um den Trostpreis, Rang drei. Hier kassierten wieder die Azzurrini um Stürmer Gabriele Gori den Nackenschlag: Denn hatte es nach 90 Minuten noch 0:0 geheißen, stand nach 120 Zeigerumdrehungen ein 0:1 auf der Anzeigentafel.

Ecuadors in der 61. Minute gekommene Joker Richard Mina lauerte in Minute 104 rechts am Strafraum, lief ein - und nach einer unfreiwilligen italienischen Kopfballverlängerung nach Freistoßflanke von links kam der Ball genau auf seinen Fuß. Es folgte der direkte Flachschuss ins Glück - und der Jubel kannte in diesem Moment wie später nach Schlusspfiff inmitten von trauernden, Köpfe hängen lassenden Azzurri, keine Grenzen mehr.

mag

28

Starke Comebacks der Sportgeschichte - von Fußball bis Darts