Weitere Neue könnten bei Bayer 04 Leverkusen folgen

Diaby: Top-Talent zum Schnäppchenpreis

War vor kurzem noch mit Frankreich bei der U-20-WM unterwegs: Moussa Diaby.

War vor kurzem noch mit Frankreich bei der U-20-WM unterwegs: Moussa Diaby. imago images

So überraschend der Transfer kam, so sinnvoll ist er in letzter Konsequenz auch. Zwar betonte Bayers Sportdirektor Simon Rolfes noch vor wenigen Tagen gegenüber der Rheinischen Post: "Das Gerüst der Mannschaft steht. Alle Schlüsselpositionen sind besetzt." Gleichwohl fügte er hinzu: "Wir wollen uns natürlich punktuell verbessern." Eine solche punktuelle Verbesserung lässt sich die Werkself nun 15 Millionen Euro Ablöse kosten.

Viel Qualität mit noch mehr Potenzial

Flügelstürmer Moussa Diaby ist auf beiden Angriffsseiten einsetzbar, verfügt über einen dynamischen Antritt, eine starke Technik und ein gutes Auge für seine Mitspieler. Der Linksfuß besitzt also Qualitäten, die "ideal zu unserer Spielidee passen", weiß auch Simon Rolfes. Mit seiner Erfahrung von 34 Einsätzen bei PSG wird er auch sicherlich dazu in der Lage sein, der Mannschaft sofort zu helfen. Gleichwohl ist es auch eine Andeutung über das große Potenzial, das Diaby auszeichnet.

Der 19-Jährige, der bei sich selbst noch Verbesserungsbedarf "im Positionsspiel zwischen den Linien" sieht und mitunter noch manchmal leicht hektisch in seinen Aktionen wirkt, erhält bei seinem neuen Verein einen Kontrakt über fünf Jahre. PSG hingegen lässt eines seiner Top-Talente zu einem Preis unter heutigem Marktwert ziehen, da sie aufgrund von Problemen mit der Financial Fairplay-Regelung so schnell wie möglich Erlöse generieren müssen.

Diaby soll sofort einschlagen

Darüber hinaus füllt der französische Nationalspieler die Baustelle in Leverkusens Angriff. Alle drei Positionen im Sturm sind nun doppelt besetzt, Diabys Hauptaufgabe besteht darin, Leon Bailey Druck zu machen. "Es ist bekannt, dass man sich in Leverkusen schnell auf allerhöchstem Niveau beweisen kann, dass wir unabhängig vom Alter bei entsprechender Leistung frühzeitig Vertrauen schenken und Verantwortung übertragen", meint auch Geschäftsführer Rudi Völler und deutet damit an, dass Diaby schnell ein fester Bestandteil des Kaders, der in drei Wettbewerben spielen muss, wird.

Abgeschlossen sind die Planungen im gesamten Kader dennoch nicht: Mit Daley Sinkgraven (Ajax Amsterdam) wird bald ein neuer Linksverteidiger am Rhein erwartet, nach kicker-Informationen sollen auch die Gespräche mit dem spanischen Mittelfeldspieler Dani Olmo (Dinamo Zagreb) fortgeschritten sein.

Eliano Lußem

Subotic, Hummels & Co.: Die Neuzugänge der Bundesliga