2. Bundesliga

KSC bedient sich erneut beim Grasshopper Club Zürich

Stürmer Djuricin wechselt nach Karlsruhe

KSC bedient sich erneut beim Grasshopper Club Zürich

Marco Djuricin

Schließt sich dem Karlsruher SC an: Marco Djuricin. imago images

Djuricin kommt vom Schweizer Rekordmeister Grasshopper Club Zürich, der unter skandalösen Umständen erstmals seit 70 Jahren den Abstieg quittieren musste. Beim KSC unterzeichnete der 26-jährige Stürmer einen Vertrag bis 2021.

"Marco ist ein Spieler, der in der Offensive zentral, aber auch auf den Außenbahnen zum Einsatz kommen kann", erklärt KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer. Djuricin habe seine Torjägerqualitäten bei allen seinen bisherigen Stationen bewiesen.

Diese waren vor dem Grasshopper Club Zürich u.a. Ferencvaros Budapest, RB Salzburg und Sturm Graz. In Deutschland spielte der in Wien geborene Österreicher schon für Jahn Regensburg und Hertha BSC.

"Ich freue mich sehr, dass es mit meiner Rückkehr nach Deutschland geklappt hat", sagt Djuricin. "Die Vorfreude auf die neue Saison ist groß und ich möchte das Vertrauen zurückgeben, das mir Oliver Kreuzer und Alois Schwartz entgegengebracht haben."

Djuricin ist nach Dirk Carlson Karlsruhes zweiter Neuzugang, der von den Grasshoppers Zürich kommt. Außerdem verpflichtete der Aufsteiger bereits Lukas Fröde (MSV Duisburg) und Dominik Kother (eigene U 19).

cfl

Zieler, Kittel & Co.: Die Neuzugänge der 2. Liga