Wechsel auf der Trainerbank

Overwatch World Cup: Ex-Spieler 'ProGi' wird deutscher Coach

Steht vor einer großen Herausforderung: Julian 'ProGi' Maier

Steht vor einer großen Herausforderung: Julian 'ProGi' Maier. Blizzard

Vor einem Jahr spielte Julian Maier selbst noch bei der Overwatch-Weltmeisterschaft als Tank mit, entschied sich aber vor rund einem Monat, einen anderen Weg einzuschlagen. 'ProGi', der bei einer ganzen Reihe von Organisationen spielte, hängt Tastatur und Maus an den Nagel und will ins Trainergeschäft einsteigen.

Sein erstes Engagement findet nun im Dienste der deutschen Nationalmannschaft statt, die bei den vergangenen World Cups selten eine gute Figur machte. Die Weltmeisterschaft wird Anfang November im Rahmen der BlizzCon ausgetragen. Genug Zeit also, um eine schlagkräftige Truppe auf die Beine zu stellen. Maier ist jedenfalls motiviert: "Vielen Dank an alle, die für mich gestimmt haben. Wir werden das Ding zusammen rocken", ließ er als Reaktion auf die Verkündung Blizzards verlauten.

Ambitioniertes Dreiergespann

Die Zusammenstellung der Mannschaft liegt jetzt in seiner Verantwortung. In diesen Tagen darf er Probetrainings durchführen und darauf basierend eine Mannschaft formen. Im Zuge der Abstimmung wurde ihm Unterstützung an die Seite gestellt. Die Fans stimmten für Ysabel 'Noukky' Müller, die als General Manager tätig sein wird. Die 27-Jährige kann auf viel Erfahrung zurückgreifen, ist sie doch seit Gründung beim Overwatch Contenders-Team British Hurricane engagiert. Zu den beiden stößt zudem Viktor 'Noserino' Polster in der Funktion des Community Lead. Polster trat in der Vergangenheit sowohl als Kommentator als auch Turnierorganisator auf und kümmert sich nun um alle Belange rund um die Community-Arbeit.

Lars Becker