Innenverteidiger kommt aus Ingolstadt

Grauschopf geht den Hachinger Weg

Claus Schromm und Paul Grauschopf (re.)

Willkommen im Sportpark: Hachings Trainer Claus Schromm und Neuzugang Paul Grauschopf (re.). SpVgg Unterhaching

Grauschopf erhält einen Vertrag bis 2021 mit der Option auf ein weiteres Jahr. Der 20-jährige Niederbayer bestritt in der vergangenen Spielzeit 30 Spiele für die Schanzer-Zweite in der Regionalliga Bayern. Wegen des Abstiegs der FCI-Profis muss die U 23 die Regionalliga verlassen.

"Wir freuen uns, dass sich mit Paul Grauschopf ein junges und hoffnungsvolles Talent für den Hachinger Weg entschieden hat", sagte SpVgg-Trainer Claus Schromm. "Paul hat eine sehr gute Spieleröffnung und ein super Gefühl für den Raum. Er bleibt auch unter Gegner- und Zeitdruck stabil." Zwar müsse sich der Neuzugang erst "an den professionellen Herrenbereich anpassen müssen - als Linksfuß hat er aber absolut Perspektive", so Schromm.

Ausgebildet wurde Grauschopf bei Jahn Regensburg (2009-2013), der SpVgg Greuther Fürth (2013-2016) und RB Leipzig (2016-2017). Zudem kommt er auf 15 U-Länderspiele für Deutschland. "Nach den sehr guten Gesprächen mit dem Trainerteam und dem Präsidenten war ich aufgrund des familiären Umfeldes in Haching direkt vom Verein angetan - dazu kommt, dass ich mich nun auf Drittliganiveau messen kann."

aho