Criterium du Dauphine

Buchmann wird Fünfter im Zeitfahren - van Aert siegt

Emanuel Buchmann

Hat sich durch das Zeitfahren im Gesamtklassement verbessert: Emanuel Buchmann. imago

Buchmann hat beim Einzelzeitfahren des 71. Criterium du Dauphine einen starken fünften Platz belegt. Der 26-Jährige vom Team Bora-hansgrohe kam auf der 26,1 km langen vierten Etappe in Roanne 51 Sekunden hinter dem Belgier Wout van Aert (Jumbo-Visma), der am Mittwoch in 33:38 Minuten siegte, ins Ziel. Der Kölner Nils Politt (Katusha-Alpecin/+1:05 Minuten) wurde Achter.

Die Führung in der Gesamtwertung übernahm der Brite Adam Yates (Mitchelton-Scott), der hinter Buchmann Sechster wurde. Buchmann kletterte im Klassement um sechs Ränge auf Platz sieben und hat mit 26 Sekunden Rückstand noch gute Chancen auf dem Gesamtsieg.

Überschattet wurde die Etappe von einem folgenschweren Trainingssturz des viermaligen Tour-de-France-Siegers Chris Froome. Der 34-jährige Brite kam im Training vor der Etappe zu Fall und zog sich laut Medienberichten einen Oberschenkelbruch zu. "Es steht fest, dass er bei der Tour nicht starten wird", sagte Teamchef David Brailsford vom Rennstall Ineos dem TV-Sender France 3.

Die 201 km lange fünfte Etappe mit vier kleinen Bergwertungen führt am Donnerstag von Boen-sur-Lignon nach Voiron. Die achttägige Dauphine Libere gilt traditionell als eines der wichtigsten Vorbereitungsrennen auf die Tour de France (6. bis 28. Juli).

4. Etappe/Einzelzeitfahren Roanne/Frankreich - Roanne/Frankreich (26,10 km):

1. Wout van Aert (Belgien) - Team Jumbo 33:39 Min.; 2. Tejay Van Garderen (USA) - EF Education First + 31 Sek.; 3. Tom Dumoulin (Niederlande) - Team Sunweb + 47; 4. Steven Kruijswijk (Niederlande) - Team Jumbo + 49; 5. Emanuel Buchmann (Ravensburg) - Bora-hansgrohe + 51; 6. Adam Yates (Großbritannien) - Mitchelton-Scott + 56; 7. Julian Alaphilippe (Frankreich) - Deceuninck-Quick-Step + 59; 8. Nils Politt (Hürth) - Katusha-Alpecin + 1:05 Min.; 9. Jakob Fuglsang (Dänemark) - Astana + 1:07; 10. Remi Cavagna (Frankreich) - Deceuninck-Quick-Step + 1:10; ... 40. Florian Stork (Bünde) - Team Sunweb + 2:16; 99. Jonas Koch (Schwäbisch Hall) - CCC Team + 4:06; 118. Christoph Pfingsten (Stahnsdorf) - Bora-hansgrohe + 4:41; 123. Johannes Fröhlinger (Freiburg/Schweiz) - Team Sunweb + 4:54; 125. André Greipel (Hürth) - Arkea-Samsic + 4:58

Gesamtwertung Einzel, Stand nach der 4. Etappe:

1. Adam Yates (Großbritannien) - Mitchelton-Scott 12:27:26 Std.; 2. Dylan Teuns (Belgien) - Bahrain-Merida + 4 Sek.; 3. Tejay Van Garderen (USA) - EF Education First + 6; 4. Jakob Fuglsang (Dänemark) - Astana + 7; 5. Steven Kruijswijk (Niederlande) - Team Jumbo + 24; 6. Thibaut Pinot (Frankreich) - Groupama-FDJ + 25; 7. Emanuel Buchmann (Ravensburg) - Bora-hansgrohe + 26; 8. Alexej Luzenko (Kasachstan) - Astana + 30; 9. Wout van Aert (Belgien) - Team Jumbo; 10. Nairo Alexander Quintana Rojas (Kolumbien) - Movistar Team + 40; ... 17. Nils Politt (Hürth) - Katusha-Alpecin + 1:44 Min.; 48. Jonas Koch (Schwäbisch Hall) - CCC Team + 8:31; 67. Florian Stork (Bünde) - Team Sunweb + 17:25; 113. Christoph Pfingsten (Stahnsdorf) - Bora-hansgrohe + 30:36; 125. Johannes Fröhlinger (Freiburg/Schweiz) - Team Sunweb + 36:25; 140. André Greipel (Hürth) - Arkea-Samsic + 40:42

Bergwertung, Stand nach der 4. Etappe:

1. Casper Pedersen (Dänemark) - Team Sunweb 18 Pkt.; 2. Magnus Cort Nielsen (Dänemark) - Astana 13; 3. Julian Alaphilippe (Frankreich) - Deceuninck-Quick-Step 12; 4. Fabien Doubey (Frankreich) - Wanty-Groupe Gobert 10; 5. Gorka Izagirre Insausti (Spanien) - Astana 7; 6. Guillaume Martin (Frankreich) - Wanty-Groupe Gobert 5; 7. Bjorg Lambrecht (Belgien) - Lotto-Soudal 5; 8. Oliver Naesen (Belgien) - AG2R La Mondiale 5; 9. Natnael Berhane (Eritrea) - Solutions Credits 4; 10. Niklas Eg (Dänemark) - Trek - Segafredo 4; ... 15. Emanuel Buchmann (Ravensburg) - Bora-hansgrohe 2

Sprintwertung, Stand nach der 4. Etappe:

1. Wout van Aert (Belgien) - Team Jumbo 57 Pkt.; 2. Edvald Boasson Hagen (Norwegen) - Team Dimension Data 39; 3. Alexej Luzenko (Kasachstan) - Astana 38; 4. Dylan Teuns (Belgien) - Bahrain-Merida 29; 5. Guillaume Martin (Frankreich) - Wanty-Groupe Gobert 28; 6. Sam Bennett (Irland) - Bora-hansgrohe 25; 7. Jakob Fuglsang (Dänemark) - Astana 22; 8. Philippe Gilbert (Belgien) - Deceuninck-Quick-Step 22; 9. Nils Politt (Hürth) - Katusha-Alpecin 21; 10. Davide Ballerini (Italien) - Astana 20; ... 19. Jonas Koch (Schwäbisch Hall) - CCC Team 12; 31. Emanuel Buchmann (Ravensburg) - Bora-hansgrohe 6

Teamwertung, Stand nach der 4. Etappe:

1. EF Education First (USA) 37:25:36 Std.; 2. Astana (Kasachstan) + 14 Sek.; 3. Mitchelton-Scott (Australien) + 1:04 Min.; 4. Groupama-FDJ (Frankreich) + 1:42; 5. Team Jumbo (Niederlande) + 1:50; 6. Bahrain-Merida (Bahrain) + 2:34; 7. Movistar Team (Spanien) + 4:34; 8. Team Ineos (Großbritannien) + 5:06; 9. Wanty-Groupe Gobert (Belgien) + 5:51; 10. Katusha-Alpecin (Russland) + 6:58; ... 19. Team Sunweb (Deutschland) + 33:25; 20. Bora-hansgrohe (Deutschland) + 36:38

tru/sid