U-20-WM: Italien scheidet im Halbfinale ganz bitter aus

Unerwartetes Finale: Ukraine vs. Südkorea

Südkoreas Star: Kang-In Lee (rechts) vom FC Valencia.

Südkoreas Star: Kang-In Lee (rechts) vom FC Valencia. imago images

Was haben die Italiener in der zweiten Minute der Nachspielzeit gejubelt. Gianluca Scamacca nimmt beim Stand von 1:0 für die Ukraine den Ball mit dem Rücken zum Tor perfekt an, dreht sich und jagt das Leder mit Gewalt in die Maschen. Die Reservespieler der Squadra Azzurra stürmen den Platz, die Verlängerung scheint sicher. Doch dann schaltet sich der VAR ein - Scamacca soll bei der Ballannahme Gegenspieler Valeriy Bondar mit der Hand im Gesicht getroffen haben. Die Entscheidung hart, aber wohl korrekt: Das Tor wird zurückgenommen.

Beide Nationen arbeiten minimalistisch

Gerade so hielten die Osteuropäer dem Druck der in Überzahl spielenden Italiener - Denys Popov hatte in der 80. Minute wegen eines Ellbogenschlags die Ampelkarte gesehen - stand und zogen ins Finale ein. Ein feines Tor von Serhiy Buletsa nach einer Direktkombination reichte aus (65.). Schon im Viertelfinale setzten sich die Schowto-blakytni (Gelb-Blauen) minimalistisch mit 1:0 gegen Kolumbien durch.

Knappe Siege - das kennen die Spieler von Südkorea nur zu gut. Nachdem das Auftaktspiel mit 0:1 gegen Portugal verloren ging, spielten sich die Ostasiaten gegen Südafrika (1:0), Argentinien (2:1), Japan (1:0) und Senegal (3:3 n.V., dann 3:2 i.E.) bis ins Halbfinale vor. Dort setzten sich die Südkoreaner ebenfalls hauchzart mit 1:0 gegen Ecuador durch. Das goldene Tor erzielte Jun Choi nach einem Freistoßtrick von Kang-In Lee, der einen ruhenden Ball aus knapp 40 Metern unerwartet schnell durch die Gasse steckte (39.).

Lunin und Lee sind die Stars

Gemeinsam mit Ukraines Andrij Lunin dürfte Schlitzohr Lee der bekannteste Finalteilnehmer sein. Beide Spieler kamen in der abgelaufenen Saison bereits zu Einsätzen in La Liga. Keeper Lunin spielte fünfmal für Leganes und auch schon dreimal für die A-Nationalmannschaft, Lee lief dreimal für Valencia auf und wurde ebenfalls bereits für Südkoreas A-Team nominiert.

mxb