eFootball im Namen

PES 2020: Konami verkündet Release und holt sich Messi zurück

Konami kündigt eFootball PES 2020 und bekennt sich klar zum eSport.

Konami kündigt eFootball PES 2020 und bekennt sich klar zum eSport. Konami/kicker eSport

In Kooperation mit dem FC Barcelona wird Pro Evolution Soccer 2020 (PES) in diesem Jahr von Konami veröffentlicht. Am 10. September soll das Spiel für PlayStation 4, Xbox One und PC (via STEAM) erscheinen. Lionel Messi wird das Aushängeschild sein und u.a. zusammen mit Ex-Barcelona Kollege Iniesta und Ronaldinho das Spiel promoten. "Ich bin sehr stolz darauf, das Cover von eFootball PES 2020 zu zieren. Seit meiner Kindheit freue ich mich darauf zu sehen, wer es auf das aktuelle Cover geschafft hat. Nun spielt mein Sohn das Spiel und er ist sehr aufgeregt, dass ich es dieses Mal bin. Er hat mich schon zuvor öfter gefragt, warum ich nicht auf dem Cover bin, daher freue ich mich umso mehr", wird Messi zitiert.

PES 2020 und das Bekenntnis zum eSport

Neben der Rückkehr des Barcelona-Stars steht vor allem der Name diesmal im Mittelpunkt. Den PES ist nicht mehr einfach nur PES. Man hat sich dazu entschlossen eFootball in den Namen aufzunehmen. Aus gutem Grund, wie Jonas Lygaard, Senior Director Brand & Business Development bei Konami Digital Entertainment B.V., erzählt: "Die heutige Ankündigung von eFootball PES 2020 sowie unsere neue Positionierung würdigen das Engagement dieses Unternehmens für den aufstrebenden Sport des eFootball und die Fortschritte, die wir mit früheren PES-Titeln in diese Richtung gemacht haben. Mit den kontinuierlichen Investitionen von Konami in Turnier-Strukturen wie PES LEAGUE und eFootball.Pro sowie unserem Bestreben, die Messlatte für Fußballsimulationen ständig höher zu legen, waren wir noch nie zuvor so begeistert von der Zukunft der eFootball PES-Serie."

Der PES-Karriere-Modus, die Meister Liga, wird einige Neuerungen erhalten. So soll es ein interaktives Dialog-System geben, mit dem man seinen Spieler individuell antworten lassen kann. Des Weiteren wurde der Transfermarkt überarbeitet und man kann mit einer Legende als Trainer-Avatar spielen. So soll man z.B. mit Zico, Johan Cruyff und Diego Maradona die Karriere spielen können.

Hinzu kündigte Konami noch einen komplett neuen Modus an: Matchday. Hierbei geht es darum, Punkte für das eigene Team durch gelungene Aktionen zu erspielen. Am Ende jedes wöchentlichen Events werden alle erzielten Punkte analysiert, um herauszufinden, welcher Spieler von jeder Seite die beste Performance darbieten konnte. Diese zwei Spieler vertreten dann im großen Finale, das über den Livestream-Feed im Matchday-Modus in voller Länge mitverfolgt werden kann, ihre Fraktion.

Gameplay-Änderungen und ein neues Beleuchtungssystem hat Konami für PES 2020 ebenfalls angekündigt.

Nicole Lange

Konami legt Fokus auf Authentizität

eFootball PES 2020: Trailer zeigt den neuen Pro Evolution Soccer

alle Videos in der Übersicht