Serena Williams einzige Frau in der Forbes-Liste

112 Millionen Euro Jahresverdienst: Messi löst Mayweather ab

Lionel Messi

Kein Grund, griesgrämig zu schauen: Lionel Messi ist beim Verdienst die Nummer eins. imago images

Auf Messi (112,2 Millionen Euro) folgt der wie der Argentinier fünfmal zum Weltfußballer gekürte Cristiano Ronaldo (34/Portugal), der insgesamt 96,3 Millionen Euro verdiente. Dem Superstar von Juventus Turin folgt auf Rang drei der Brasilianer Neymar (27) von Paris St. Germain mit 92,8 Millionen Euro.

Im Vorjahr hatte der mittlerweile zurückgetretene amerikanische Box-Weltmeister Floyd Mayweather jr. noch das Klassement mit 252 Millionen Euro klar vor Messi und Ronaldo angeführt.

Spielersteckbrief Messi
10

Messi Lionel

FC Barcelona

Argentinien

Spielerprofil

Bester Nicht-Fußballer im Ranking ist dann mit dem Mexikaner Canelo Alvarez (83 Millionen Euro) ein Box-Star, Tennis-Ikone Roger Federer (Schweiz) folgt mit 82,5 Millionen Euro ganz dicht dahinter.

Lediglich zwei Deutsche gelang der Sprung in die Top 100: Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel (31/Heppenheim) belegt mit 35,6 Millionen Euro den 30. Rang, der frühere Fußball-Nationalspieler Mesut Özil (30) ist 57. mit 26,7 Millionen Euro.

Einzige Frau im Ranking ist US-Tennis-Star Serena Williams (37), die mit 25,8 Millionen Euro auf Platz 63 liegt.

jch/sid