'Kodak' will Spielpraxis

Deutsches Talent vorerst nicht mehr OWL-Spieler

Steven 'Kodak' Rosenberger möchte einen Schritt zurück und zwei nach vorne machen.

Steven 'Kodak' Rosenberger möchte einen Schritt zurück und zwei nach vorne machen. Blizzard/Robert Paul

Der Konkurrenzkampf ist groß bei Atlanta Reign, Rosenbergers Overwatch League-Klub. Seit dieser Saison streift der deutsche Nationalspieler das Jersey für das gerade erst gegründete Franchise über. Das Profidasein in den Vereinigten Staaten und der Overwatch League sei eine ganz andere Liga, erzählte er vor einigen Monaten kicker eSport.

Das merkt er jetzt auch an der fehlenden Spielpraxis, denn viele Einsatzzeiten bekommt er nicht. "Das aktuelle Meta zwingt die Teams, eine eingespielte Mannschaft von sechs Kernspielern zu haben", schrieb er über seine Beweggründe, zukünftig für das zweite Team spielen zu wollen. "Deshalb bin ich nicht so oft zum Einsatz gekommen, wie ich es gewohnt bin", bemängelt er. "Das war der Grund, warum ich mich entschieden habe, aus dem Hauptteam auszusteigen, um in der NA Contenders mit dem Academy-Teams anzutreten."

Meisterschaft vor Augen

Die NA Contenders ist die zweithöchste Spielkasse in Blizzards FPS-Titel und ist für die großen OWL-Klubs eine exzellente Gelegenheit, talentierte Spieler unter Wettkampfbedingungen reifen zu lassen. In der Contenders-Liga möchte jetzt auch Rosenberger erst einmal Praxis sammeln, sich als Spieler verbessern und weiter im Wettkampfmodus bleiben. Mit der Reservemannschaft, die ATL Academy heißt, hat 'Kodak' viel vor: "Das Academy-Team hat in den letzten zwei Saisons unglaubliche Dinge geleistet und braucht nur einen kleinen Schub, um an die Spitze zu kommen, und ich werde alles versuchen, was in meiner Macht steht, um beim Gewinn der Trophäe zu helfen", sagt Kodak. Er werde aber weiterhin im Team-Haus leben und seinen Mitspielern aus der ersten Mannschaft mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Lars Becker

Ist das die Zukunft von Overwatch?

Overwatch Workshop: Funmaps als Zeitvertreib

alle Videos in der Übersicht