Portugiese kommt von Schachtar Donezk

Zorro in der ewigen Stadt: Fonseca ist neuer Roma-Coach

Paulo Fonseca

Leitet künftig die Geschicke bei der AS Roma: Paulo Fonseca. imago images

Seitdem die Giallorossi im März den aufgrund von Erfolglosigkeit entlassenen Eusebio di Francesco interimsweise durch den gebürtigen Römer Ranieri ersetzt hatten, lief im Hintergrund die Suche nach einer langfristigen Lösung auf dem Trainerstuhl. Nun also präsentierte die Roma ihren neuen Coach - und der soll nun "ein Team zusammenstellen, auf das die Fans wieder stolz sein können", wird Roms Präsident Jim Pallotta auf der Vereinswebsite zitiert. "Von der ersten Kontaktaufnahme an hat er uns klargemacht, dass er zur Roma wechseln will und war sehr angetan von der Herausforderung, mit unseren Spielern zusammenzuarbeiten."

Paulo Fonseca

Die Maske des Zorro: Paulo Fonseca trug sie im Dezember 2017 nach dem Sieg über Manchester City. imago images

Trainersteckbrief Rodrigues Fonseca

Rodrigues Fonseca Paulo Alexandre

Schachtar Donezk

Portugal

Trainersteckbrief
Vereinsdaten AS Rom

Gründungsdatum22.07.1927

VereinsfarbenGelb-Rot

Anschrift Associazione Sportiva Roma
Via di Trigoria Km 3,600
00128 Roma
E-Mail: tifosi@asroma.it

Internetwww.asroma.com

Vereinsinfo

Erfolgreiche Zeit in Donezk

Der 46-jährige Portugiese hatte in den vergangenen drei Spielzeiten erfolgreich in der Ukraine bei Schachtar Donezk gearbeitet. In seiner Amtszeit bei Schachtar holte der in der damaligen portugiesischen Kolonie Mosambik geborene Trainer dreimal das nationale Double aus Meisterschaft und Pokalsieg, und auch in der Champions League machte er mit Donezk auf sich aufmerksam. Unvergessen hierbei war der Achtelfinal-Einzug im Dezember 2017, als Fonseca ein zuvor getätigtes Versprechen einlöste und nach dem 2:1-Sieg über Pep Guardiolas Manchester City im Zorro-Kostüm auf der Pressekonferenz erschien.

Ich kann es nicht abwarten, endlich nach Rom zu ziehen, die Fans kennenzulernen und loszulegen.

Paulo Fonseca

Nun hoffen Fans und Offizielle auf ähnliche Heldentaten Fonsecas. Um diese zu bewerkstelligen, wurde Fonseca mit einem mindestens bis 2021 gültigen Arbeitspapier ausgestattet. Der Kontrakt kann vereinsseitig zudem noch um eine weitere Saison verlängert werden.

"Ich möchte den Klub-Verantwortlichen für die Möglichkeit danken. Ich bin sehr aufgeregt und motiviert ob der Aufgaben, die vor uns liegen", sprüht der neue Trainer nur so vor Tatendrang. "Ich kann es nicht abwarten, endlich nach Rom zu ziehen, die Fans kennenzulernen und loszulegen. Gemeinsam können wir etwas ganz Besonderes schaffen."

kög