Das vierte Brüderpaar in der U 21

Die Eggesteins auf Rekordkurs

Johannes und Maximilian Eggestein

Zusammen bei Werder und zusammen bei der U 21: Johannes und Maximilian Eggestein. picture alliance

Aus dem Trainingslager der U 21 in Natz/Südtirol berichtet Michael Pfeifer

Schließlich könnte Johannes, der erst 1998 geborene Stürmer, auch noch bei der U-21-EM in zwei Jahren eingesetzt werden. Doch Trainer Stefan Kuntz entschied sich im Angriff gegen den bisherigen Rekordschützen dieser Mannschaft, Cedric Teuchert (8 Tore), auch gegen den hochaufgeschossenen Janni Serra vom Zweitligisten Kiel und für Johannes Eggestein.

Damit wird diese Europameisterschaft in Italien und San Marino für die Eggesteins zu einem Familienausflug. Als viertes Brüderpaar in der Geschichte der deutschen U 21. Die begann 1995, als die Zwillinge Andreas und Oliver Schmidt aus Berlin beim 4:0-Sieg über Belgien gemeinsam auf dem Platz standen, es sollte ein einmaliges Erlebnis für die Schmidts werden.

Vor zehn Jahren waren ebenfalls ein einziges Mal Jerome und Kevin-Prince Boateng Seite an Seite in der deutschen U 21 im Einsatz (1:1 in Irland). Während Jerome im selben Jahr unter Horst Hrubesch den EM-Titel gewann und 2014 sogar Weltmeister wurde, schaffte es Kevin-Prince seinerzeit nicht in den finalen EM-Kader, wechselte später den Verband und spielte in der Auswahl Ghanas.

2010 waren es wiederum Zwillinge, die zusammen in der U 21 auftauchten. Allerdings standen Lars und Sven Bender, die 2008 zusammen U-19-Europameister geworden waren und 2016 in Rio die Silbermedaille bei Olympia holten, in der U 21 nie gemeinsam auf dem Platz. Beim 1:4 im August 2010 in Island waren beide im Aufgebot, Lars spielte von Beginn an, Sven blieb nur der Platz auf der Bank.

Und nun sind die Eggesteins am Zug. Die Bremer, die in der abgelaufenen Saison beide eine gute Rolle bei Werder spielten, haben bereits einen gemeinsamen Auftritt in der U 21 hinter sich. Beim 1:0-Sieg in der EM-Qualifikation gegen die Auswahl des Kosovo hatte Maximilian sogar den entscheidenden Treffer erzielt.

Weil alle ihre Vorgänger auf maximal einen gemeinsamen Einsatz kamen, liegen die Eggesteins vor der EM bereits auf Rekordkurs, die Wahrscheinlich ist hoch, dass die Bestmarke womöglich deutlich nach oben geschraubt wird. Maximilian wird als Stammkraft ohnehin viel Spielzeit bekommen, und Johannes könnte durchaus der eine oder andere Einsatz gegönnt werden. "Ich freue mich darüber natürlich sehr", so der ältere Eggestein, "die Vorbereitung läuft gut, wir wollen uns für Olympia qualifizieren und um den Titel mitspielen."

kicker.tv Hintergrund

Die Eggestein-Brüder - Mission U-21-Titelverteidigung

alle Videos in der Übersicht

28

Das ist der EM-Kader der deutschen U 21