"Attraktives Angebot" - Vertrag bis 2021

Planänderung: Flückiger unterschreibt bei Türkgücü

Franco Flückiger

Trägt künftig das Türkgücü-Trikot: Franco Flückiger. imago images

Am 23. Mai hatte Wacker Flückigers Abschied verkündet. "Ihn zieht es aus privaten Gründen Richtung Heimat. Der gebürtige Stendaler (Sachsen-Anhalt) wird sich dort zunächst beruflich umorientieren", hatte damals in der Mitteilung des Vereins gestanden.

Knapp zwei Wochen später die überraschende Wende: Flückiger und seine Frau bleiben doch in Bayern. Der 28-Jährige unterschrieb für zwei Jahre bei Burghausens künftigem Regionalliga-Konkurrenten Türkgücü München. Das teilte der Aufsteiger am Samstag mit.

"Nach dem Anruf von Robert Hettich (Kaderplaner bei Türkgücü, d.Red.) haben wir alle Optionen sorgfältig ausgelotet und uns letztlich für das attraktive Angebot aus München entschieden", berichtet Flückiger und erklärt: "Meine Frau hat in München zudem wesentlich bessere Möglichkeiten, eine entsprechende Arbeitsstelle nach ihrem abgeschlossenen Studium zu finden. Dass uns der Verein hierbei auch unterstützen möchte, hat die Entscheidung einfacher gemacht. Wir freuen uns sehr auf die Zeit in München bei Türkgücü."

Flückiger verpasste in den zwei Jahren bei Wacker nur zwei Regionalliga-Spiele. Dabei blieb der Stammkeeper in 20 Partien ohne Gegentor. Weitere Stationen von Flückiger waren der FC Oberlausitz Neugersdorf, der Hallesche FC, Greuther Fürth II und der 1. FC Magdeburg.

cfl