BVB unterliegt Liverpool

Legendenspiel: Schiedsrichter verweigert Watzke-Einsatz

Wie der Bundesligist auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mitteilte, habe der Visa-Status eine Teilnahme an dem Spiel nicht gestattet. Die BVB-Traditionsmannschaft unterlag den "Reds" mit 2:3 (2:2). Vor 21.000 Zuschauern im Stadion in Hongkong brachten Salif Diao, der Ex-Borusse Patrik Berger und Robbie Fowler per Strafstoß Liverpool jeweils in Führung, den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1 und 2:2 für Dortmund erzielten Mladen Petric und Ewerthon.

Kurzfristig wollte auch Watzke auf dem Rasen mitmischen, doch da hatte er die Rechnung ohne den strengen Schiedsrichter gemacht. Er wollte an der Seite ehemaliger BVB-Stars wie Julio Cesar, Karl-Heinz Riedle oder Roman Weidenfeller auflaufen und sollte die Nummer 10 tragen.

Der 59-Jährige verfügt zwar über ein gültiges Visum, das allerdings nicht zur Arbeit in Hongkong berechtigt. Ein Fußballspiel vor Publikum - in dem Fall zahlten die Besucher Eintritt - sei indes als Arbeit klassifiziert, teilte ein Sprecher mit, weshalb der Schiedsrichter der Partie Watzke die Teilnahme untersagte. Ordnung muss ja schließlich sein.

tru/dpa