Kein neuer Vertrag für den Stürmer

Drmic verlässt Gladbach - Olmo im Fokus

Seine Zeit bei Gladbach ist zu Ende: Josip Drmic.

Seine Zeit bei Gladbach ist zu Ende: Josip Drmic. imago images

Überraschend kommt die Entwicklung im Grunde nicht. Schon im Verlauf der Rückrunde gab es klare Signale, dass die Borussen die Zusammenarbeit mit dem Schweizer Nationalspieler nicht fortsetzen werden. Erst der Trainerwechsel von Dieter Hecking zu Marco Rose in diesem Sommer sowie Drmics wichtige Tore im Saisonendspurt schienen die Tür für eine Vertragsverlängerung doch noch einmal aufgemacht zu haben. Zu einer Fortsetzung der Zusammenarbeit kommt es allerdings nicht, der Stürmer kann Gladbach ablösefrei verlassen.

Mit seinen Toren beim 2:2 gegen Hoffenheim und beim 4:0 in Nürnberg hatte Drmic maßgeblichen Anteil daran, dass die Borussia den Einzug in den Europapokal geschafft hat. Anschließend feierte der 26-Jährige sogar noch sein Comeback bei der Schweizer Nationalmannschaft. Am Mittwoch kam er im Halbfinale der Nations League bei der 1:3-Niederlage in Portugal zu einem Kurzeinsatz.

Auch Gladbach ist an Olmo dran

Als mögliche Verstärkung für die Offensive beschäftigt sich die Borussia nach kicker-Informationen mit Dani Olmo. Der beim FC Barcelona ausgebildete Spanier spielt für Dinamo Zagreb und ist offensiv flexibel einsetzbar. Der 21-Jährige, für den eine Ablösesumme in Höhe von 25 Millionen Euro aufgerufen ist, hat auch das Interesse von Bayer Leverkusen geweckt.

Jan Lustig

19

Das sind die Zugänge der Bundesligisten