Abwehrroutinier erhält Zweijahresvertrag

"Anker für die Jüngeren": Münster holt Schauerte

Julian Schauerte

Wird ein Adlerträger: Julian Schauerte. imago images

Schauerte kommt vom belgischen Erstligisten KAS Eupen an die Hammer Straße und erhält dort einen Zweijahresvertrag. "Julian bringt sehr viel Erfahrung mit und wird in unserer neu formierten Mannschaft unmittelbar funktionieren", ist Malte Metzelder, Geschäftsführer Sport der Preußen, überzeugt und erklärt: "Er soll auch Anker für die jüngeren Spieler sein und hat uns sofort signalisiert, dass er große Lust auf diese Rolle hat."

Schauerte bringt die Erfahrung aus 171 Zweitliga- und 101 Drittligaspielen mit. Mit dem SV Sandhausen schaffte er 2011/12 den Aufstieg in die 2. Bundesliga, mit Fortuna Düsseldorf 2017/18 sogar den Aufstieg in die Bundesliga. Anschließend zog es den Routinier weiter zum KAS Eupen. "Ich wollte nach einem Jahr in Belgien gerne wieder zurück nach Deutschland", erklärt Schauerte. Metzelder und der neue Trainer Sven Hübscher hätten ihm sofort ein super Gefühl gegeben.

Neben Ole Kittner, Simon Scherder oder Max Schulze Niehues soll Schauerte einen Teil des Gerüsts für eine sonst insgesamt verjüngte Mannschaft bilden. "Als neuer Spieler muss man sich erst einmal einfinden in die neue Truppe, aber mit meiner Erfahrung möchte ich natürlich auch vorangehen. Das wird eine spannende Zeit", freut sich Schauerte auf die neue Aufgabe.

cfl