Angreifer bleibt direkt beim VVV-Venlo

Kaufoption gezogen: Mlapa verlässt Dynamo Dresden

Er bleibt direkt in den Niederlanden: Angreifer Peniel Mlapa.

Er bleibt direkt in den Niederlanden: Angreifer Peniel Mlapa. imago images

"Von der Lösung, die wir im vergangenen Sommer gefunden haben, partizipieren alle Beteiligten", erklärt Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge in einer Pressemitteilung: "Es freut mich, dass Penny seine Stärken in der zurückliegenden Saison wieder mehr zur Geltung bringen konnte. Für seinen weiteren Weg wünschen wir ihm alles Gute." Mlapa war bereits in der vergangenen Saison an Venlo verliehen, wo er in 30 Ligaspielen satte 15 Tore erzielte und drei weitere auflegte. In den Niederlanden erhält der kantige Stürmer einen Vertrag bis 2022, über die Ablösesumme vereinbarten beide Parteien Stillschweigen.

Mlapa war im Sommer 2017 vom VfL Bochum nach Dresden gewechselt und hatte in Sachsen einen Dreijahresvertrag bis 2020 unterzeichnet. Für die SGD absolvierte er in der Saison 2017/18 insgesamt 21 Einsätze im Unterhaus (vier Tore, kicker-Notenschnitt 3,82) sowie eine Partie im DFB-Pokal.

Minge sagte abschließend zum Transfer: "Mit möglichen Optionen für den Angriff beschäftigen wir uns permanent. Wichtig ist wie bei jedem Neuzugang, dass wir die nötige Überzeugung entwickeln."

msc