Unsere Wünsche für das nächste FIFA

FIFA 20 Karrieremodus: Diese Neuerungen müssen her

Ibrahimovic beim HSV? Wäre in der FIFA 20 Karriere durchaus möglich: Unsere Wunschliste.

Ibrahimovic beim HSV? Wäre in der FIFA 20 Karriere durchaus möglich: Unsere Wunschliste. kicker eSport

Einmal mit dem eigenen Klub die Champions League gewinnen oder zumindest den großen Vereinen der Welt ein Schnippchen schlagen, das ist der Traum eines jeden Karriere-Spielers in FIFA. Der Modus ist einer der beliebtesten in der Fußballsimulation und gleichzeitig auch einer der am stärksten von EA vernachlässigten. In den letzten Jahren gab es wenige Neuerungen und Features für die Karriere - wahrscheinlich vor allem deswegen, weil EA so viele Ressourcen wie möglich auf FUT und The Journey konzentriert. Man habe nur ein bestimmtes Kontingent an Zeit jedes Jahr und müsse daher selektieren, woran man arbeite. Das erklärte Matt Prior uns im Interview.

Am 8. Juni beginnt nun die EA Play, auf der der Konzern alljährlich erste Neuerungen bekannt gibt. Die kürzlich veröffentlichten Pitch Notes lassen hoffen, dass auch für die Karriere Features dazukommen. Es ist also anzunehmen, dass diesmal mehr als neue Filmchen in der rechten oberen Kachel vorgestellt werden. Hier ist unsere Liste an wünschenswerten Neuerungen für die FIFA 20 Karriere:

Spielstand und Möglichkeiten

An oberster Stelle auf dem Wunschzettel stehen bei uns definitiv die Punkte "Spielstand mitnehmen" und "Mehr Möglichkeiten als Trainer". Im Interview redete Matt Prior sich noch mit einigen wenigen Spielern heraus, die 20 Saisons spielen würden. Diesen Datenwust könne man nicht in einen neuen Teil übertragen.

Damit darf gerne Schluss sein. Es sollte einem Spieler freigestellt werden, ob er sein mühsam aufgebautes ehemaliges Drittliga-Team mitnehmen möchte oder nicht. Technische Hürden dürfen für einen Konzern, der Technik entwickelt, keine Ausrede sein.

Ebenso wäre es schön, wenn ein Manager mehr Möglichkeiten bekäme. FIFA ist zwar nur eine Arcade-Simulation von Fußball, aber der Fokus in der Karriere muss nicht auf dem reinen Spiel liegen, dafür gibt es Anstoß und FUT. Ein Manager sollte Ticketpreise und Merchandise bestimmen können, und vor allem das Stadion ausbauen dürfen. Letzteres stellt in FIFA keine Hürde dar, denn ingame müsste nur auf eine größere bestehende Spielstätte aufgerüstet werden.

Kommunikation und Training

Auch die Kommunikation mit den Spielern sollte ausgeweitet werden. Teamansprachen in der Halbzeit oder zwischen den Spielen sollten möglich sein und Einfluss haben. Ebenso ein direktes Gespräch mit dem Spieler.

Das Training hat sich für den Karrieremodus zu einem unentbehrlichen Feature entwickelt. Wir wünschen uns, dass EA dieses ausbaut. In Mannschaftstrainings sollte man Schwerpunkte setzen und Intensivtrainings anberaumen können. Auch muss jeder Wert sich einzeln trainieren lassen. Dass es für "Ausdauer" nur ein - noch nicht mal goldenes - Skillspiel gibt, ist inakzeptabel. Spieler, denen zu schnell die Luft ausgeht, werden aufs Ergometer gesetzt.

Reserve, Talente und Chemie

Nahezu jeder Verein bildet im echten Leben U- und Reservemannschaften aus. Diese Möglichkeit sollte es auch in FIFA geben. Dort können alle vielversprechenden Talente spielen, in die Jahre gekommene Stars aushelfen und neue Spieler entdeckt werden. Leiten kann diese Mannschaften ein KI-Trainer. Generell wäre es wünschenswert, wenn das Spiel selbstständig in den unteren Ligen neue Talente generiert. Dann müsste man den Scout nicht immer nach Argentinien schicken und das bringt uns zum nächsten Wunsch: Teamchemie. Was für FUT mal als hochheilig galt und nun durch Ikonen an Bedeutung verliert, könnte durchaus auch in der Karriere Anwendung finden. Spieler, die dieselbe Sprache sprechen, verstehen sich besser. Entsprechend hätte es mehr Sinn, weitere Kicker aus diesem Land zu holen, oder solche, die ein ähnliches Alter aufweisen.

Zusätzliche Wünsche

Zusätzlich wollen wir auf unseren Wunschzettel noch ein paar Dinge schreiben, die nett wären, aber weniger dringend. Ein verbessertes Ausleihsystem wäre zum Beispiel wünschenswert. Dass der aufnehmende Verein 200 Euro Wochengehalt übernimmt, bringt wenig, Spieler müssen sich dort entwickeln können. Und auch das Teamkit sollte anpassungsfähig sein. Das ist in FUT Standard, in der Karriere aber nicht möglich.

Zum Abschluss wollen wir auch das Potenzial auf den Prüfstand stellen. Warum ist das in der Karriere ein fester Wert? Spieler verändern sich im Laufe ihres Lebens und verändern auch ihr Potenzial. Ein dynamischer Wert würde deutlich mehr taktische Tiefe schaffen und Transfers nötig machen.

Holm Kräusche

16

FIFA 20: Diese ICONS könnten kommen