23-jähriger Mittelfeldspieler kommt von West Ham

Mainz verpflichtet Schweizer Nationalspieler Fernandes

Er spielt ab Sommer für den 1. FSV Mainz 05: Edimilson Fernandes.

Er spielt ab Sommer für den 1. FSV Mainz 05: Edimilson Fernandes. imago images

"Edimilson Fernandes ist ein Box-to-Box-Spieler mit starkem fußballerischen Hintergrund, der sowohl offensiv als auch defensiv über eine immense Qualität verfügt und diese bereits in der Premier League sowie in der Serie A auf höchstem Niveau unter Beweis gestellt hat", beschreibt Sportvorstand Rouven Schröder die Hintergründe des Transfers: "Er passt auf der Position Acht sowohl sportlich, vom Alter als auch charakterlich mit seiner positiven Persönlichkeit hervorragend in unser Profil. Er ist noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung und kann aus seinem höheren Potential noch mehr ausschöpfen."

Fernandes kommt offiziell von West Ham United, war in der vergangenen Saison allerdings in die Serie A verliehen. Für Florenz machte der achtmalige Schweizer A-Nationalspieler 29 von möglichen 38 Ligaspielen (zwei Tore, zwei Vorlagen). Auch Cheftrainer Sandro Schwarz begrüßt den Sommer-Transfer: "Mit seiner starken physischen Präsenz, seiner Beweglichkeit am Ball und seiner guten Technik wird Edimilson Fernandes unsere Mannschaft im Mittelfeld sofort verstärken. Seine Zweikampfstärke und der absolute Wille, immer den Ball zu bekommen und damit offensiv Akzente zu setzen, passt optimal in unser System."

die letzten 10 Spiele - 1. FSV Mainz 05
Hoffenheim (H)
4
:
2
Frankfurt (A)
0
:
2
Leipzig (H)
3
:
3
Hannover (A)
1
:
0
Düsseldorf (H)
3
:
1
Dortmund (A)
2
:
1
Freiburg (H)
5
:
0
Bremen (A)
3
:
1
TSV Schott Mainz (H)
abges.
Bayern (A)
6
:
0
alle Termine
Spielersteckbrief Fernandes
26

Fernandes Edimilson

AC Florenz

Schweiz

Spielerprofil
Trainersteckbrief Schwarz

Schwarz Sandro

1. FSV Mainz 05

Deutschland

Trainersteckbrief

Fernandes selbst freut sich auf einen Verein, der "sehr seriös arbeitet und dafür bekannt ist, jungen Spielern eine Plattform für ihre Entwicklung zu geben und sie noch besser zu machen". Die Bundesliga sieht der Achter als "Herausforderung", die er gerne annimmt.

msc

19

Das sind die Zugänge der Bundesligisten