Nürnberg: Kurskorrektur im NLZ

Palikuca hat drei Neue an der Angel

Sportvorstand Robert Palikuca

Gespräch reiht sich an Gespräch: Sportvorstand Robert Palikuca. imago images

Abwehrspieler Oliver Sorg aus Hannover sowie Angreifer Felix Lohkemper aus Magdeburg sind schon da. Mit drei weiteren Neuzugängen ist sich Sportvorstand Palikuca dieser Tage persönlich einig geworden. Namen gibt es nicht, denn nun geht es um die Ablöseforderungen deren aktueller Arbeitgeber. Dies verrät zumindest, dass der "sehr interessante" Mittelfeldspieler Marvin Bakalorz nicht zu dem besagtem Trio gehören kann - sein Vertrag bei Hannover läuft ja aus.

"Es gibt auf allen Ebenen viel zu tun, wir alle arbeiten mit Hochdruck", sagt Palikuca, der auch das NLZ ummodelt - und dies radikal. Entgegen der Linie von Michael Köllner baut der 41-Jährige nun gezielt alte Ikonen ein. Neben Tomas Galasek (wird Assistent bei der U 17) und Andreas Wolf (schließt beim FCN seine Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann ab) soll Javier Pinola wieder eingebunden werden.

Pinola: U 21 und Trainerausbildung

Der 36-Jährige ist derzeit noch für eine Saison bei River Plate unter Vertrag, soll spätestens 2020 aber als Galionsfigur bei der U 21 des Club spielen und parallel dazu eine Trainerausbildung starten. Demnächst kommt der Argentinier nach Nürnberg und wird mit dem Sportvorstand das Ganze besprechen und den exakten Zeitpunkt festlegen.

Derweil grübelt Peter Hermann weiter über das Angebot nach, zukünftig als rechte Hand von Palikuca zu fungieren. Seine Wohnung in München hat er am Wochenende aufgelöst und sich dann vorerst in den Urlaub mit den Worten "Es ist noch keine Entscheidung gefallen" verabschiedet.

Christian Biechele/cfl

19

Zieler, Kittel & Co.: Die Neuzugänge der 2. Liga