MLS, 13. Spieltag: Atlanta schlägt Chicago

Gressel vs. Schweinsteiger: Matchwinner Martinez

Josef Martinez

Steht nach seinem Doppelpack bei zehn Saisontoren: Atlantas Torjäger Josef Martinez beim Jubel. Getty Images

Bastian Schweinsteiger hat mit Chicago Fire das deutsche Duell mit Julian Gressel und Atlanta United verloren. Durch das 0:2 (0:2) am Samstag (Ortszeit) beim amtierenden Meister blieb Chicago zum vierten Mal nacheinander sieglos. Josef Martinez war aus Sicht der Hausherren der Mann des Spiels. Der Venezolaner traf zweimal (12., 43.) und hat nun dank seines Doppelpacks zehn Saisontreffer auf seinem Konto.

Der Ex-Münchner Schweinsteiger spielte im Abwehrzentrum durch und sah nach einem taktischen Foul die Gelbe Karte. Gressel, der in der 72. Minute ausgewechselt wurde, hatte unmittelbar vor seiner Herausnahme die Chance, auf 3:0 zu erhöhen. Der 25-Jährige scheiterte bei seinem Abschluss aber am deutsch-amerikanischen Schlussmann Kenneth Kronholm, der Anfang Mai aus Kiel nach Illinois gewechselt war. Mit dem Ex-Vredener Fabian Herbers, bei Chicago in der Schlussphase eingewechselt, kam noch ein dritter Deutscher zum Einsatz.

Spielersteckbrief Schweinsteiger

Schweinsteiger Bastian

Spielersteckbrief Gressel

Gressel Julian

Major League Soccer - 13. Spieltag
Major League Soccer - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Philadelphia Union
31
Los Angeles FC
37
2
Los Angeles Galaxy
28

Vela baut Trefferserie aus

Nach 16 Spielen hat Chicago 18 Punkte und liegt außerhalb der Play-off-Plätze in der Eastern Conference. Atlanta rückte im Osten bis auf einen Punkt an Primus DC United (1:1 gegen San Jose) um Wayne Rooney heran, hat zudem noch zwei Spiele in der Hinterhand. Im Westen führt Los Angeles FC nach einem 3:2-Sieg in Portland das Tableau weiterhin souverän an. Ex-Spanien-Profi Carlos Vela eröffnete schon nach sechs Minuten mit seinem 16. Saisontor das Geschehen und baute seine Trefferserie auf fünf Spiele in Serie aus. Der Mexikaner führt die Schützenliste der MLS mit klarem Vorsprung auf Martinez und Zlatan Ibrahimovic (je 16) an.

aho/dpa

Von "Ibra" bis "Pity": Die wertvollsten Spieler der MLS