3. Liga

Pfeiffer wechselt in die Heimat zu Würzburg

Stürmer geht nicht mit Osnabrück in die 2. Liga

Pfeiffer wechselt in die Heimat zu Würzburg

In die Heimat: Angreifer Luca Pfeiffer (links) wechselt vom VfL Osnabrück zu den Würzburger Kickers.

In die Heimat: Angreifer Luca Pfeiffer (links) wechselt vom VfL Osnabrück zu den Würzburger Kickers. imago images

An der Bremer Brücke lief der 22-Jährige, der erst vor der Spielzeit von den Stuttgarter Kickers kam, 21-mal auf (14 Einwechslungen, kicker-Notenschnitt 3,44). Gerade zum Ende der Saison hatte Pfeiffer seinen Beitrag zu Osnabrücks Aufstieg mit seinen beiden Saisontreffern beisteuern können. Gegen Jena (3:1) kam er als Joker und sorgte mit einem Tor und einer Vorlage in 13 Minuten für den Sieg. Zwei Wochen darauf traf er - wieder als Joker - zum goldenen Treffer gegen Lotte (1:0).

Trotzdem trennen sich nun die Wege bereits nach einem Jahr. Der gebürtige Bad Mergentheimer kehrt in die Heimat zurück und schließt sich den nur gut 40 Kilometer entfernten Würzburger Kickers an. Kickers-Coach Michael Schiele freut sich über den vielseitigen 1,96-Meter-Neuzugang: "Luca ist mit seiner Körpergröße im Strafraum stets gefährlich. Darüber hinaus ist er beidfüßig sowie technisch versiert und passt mit seinen 22 Jahren perfekt in unser Team." Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer bezeichnet Pfeiffer als "besonderen Spielertyp mit großem Potenzial, der zudem noch aus unserer Region kommt."

Spielersteckbrief Pfeiffer
Pfeiffer

Pfeiffer Luca

VfL Osnabrück - Vereinsdaten
VfL Osnabrück

Gründungsdatum

17.04.1899

Vereinsfarben

Lila-Weiß

Würzburger Kickers - Vereinsdaten
Würzburger Kickers

Gründungsdatum

17.11.1907

Vereinsfarben

Rot-Weiß

Pfeiffer selbst nennt die Mischung aus Professionalität und Heimatverbundenheit als Gründe für seinen Transfer zum Dallenberg: "Ich hatte von Beginn an sehr gute Gespräche mit dem Verein und vom ersten Moment an ein sehr gutes Gefühl. Deshalb freut es mich, dass der Wechsel zustande gekommen ist. Zudem bin ich froh darüber, in der Heimat auf höchstem Niveau Fußball spielen zu können."

mxb

Alle Transfers der 3. Liga