Sorg vertritt Bundestrainer

Sportunfall: Löw fehlt in der EM-Qualifikation

Bundestrainer Joachim Löw

Gegen Weißrussland und Estland nicht auf der Trainerbank: Joachim Löw. imago images

Nach DFB-Angaben leidet der Bundestrainer an den "Nachwirkungen eines Sportunfalls". Dabei sei eine Arterie gequetscht worden und nun ein stationärer Aufenthalt notwendig. "Bild" berichtet, Löw sei vor Wochen beim Training eine Hantel auf den Brustkorb gefallen.

"Die Behandlung läuft gut, der zuständige Arzt hat dem Bundestrainer aber geraten, sich in den kommenden Wochen noch zu schonen", teilte der DFB am Freitag mit. Deswegen wird Löws Assistenztrainer Marcus Sorg den Bundestrainer in den EM-Qualifikationsspielen in Weißrussland (8. Juni) und gegen Estland (11. Juni) vertreten. Torwarttrainer Andreas Köpke wird ihn unterstützen.

"Ich fühle mich schon wieder ganz gut, muss mich aber in den nächsten vier Wochen noch ein bisschen schonen", wird Löw selbst in der Mitteilung zitiert. "Ich bin in ständigem Austausch mit meinem Trainerteam, und wir werden auch rund um die beiden Länderspiele in engem telefonischen Kontakt bleiben. Marcus Sorg, Andy Köpke und Oliver Bierhoff haben im Zusammenspiel viel Erfahrung, und gemeinsam werden wir diese kurze Pause gut überbrücken."

Für Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff ist es "das Wichtigste, dass Jogi in ein paar Tagen wieder topfit ist. Auch wenn man spürt, dass er am liebsten schon wieder am Trainingsplatz stehen würde, ist es sicher richtig, sich noch zu schonen."

Löw fehlt erstmals - 2008 auf der Tribüne hinter Glas

Nach 173 Länderspielen als verantwortlicher Trainer der DFB-Elf wird Löw nun erstmals in seiner Amtszeit bei Länderspielen fehlen. Im EM-Viertelfinale 2008 gegen Portugal (3:2) war er zwar schon einmal von seinem Assistenten, damals Hansi Flick, vertreten worden, wohnte der Partie in Basel aber zumindest im Stadion bei - auf der verglasten Tribüne. Damals hatte die UEFA Löw nach einer verbalen Auseinandersetzung mit Österreichs Trainer Josef Hickersberger für eine Partie gesperrt.

jpe

60

Die kuriosesten Fußballer-Verletzungen