Blick auf 'Amazing', 'PowerOfEvil' und 'BrokenBlade'

LCS: Deutsches Trio startet in neue Saison

'BrokenBlade', 'PowerOfEvil' und 'Amazing' (v.l.n.r.) spielen in Nordamerika statt Europa.

'BrokenBlade', 'PowerOfEvil' und 'Amazing' (v.l.n.r.) spielen in Nordamerika statt Europa. lolesports

Maurice 'Amazing' Stückenschneider, Tristan 'PowerOfEvil' Schrage und Sergen 'BrokenBlade' Celik bilden das Trio deutscher League of Legends-Profis, die auf der anderen Seite des Atlantiks ihr Glück versuchen. Damit spielen diese Saison erstmals mehr Deutsche in der nordamerikanischen LCS als in der europäischen LEC. Zudem nehmen alle drei Profis eine zentrale Rolle in ihren Mannschaften ein.

Vom Vize zum Meister?

Sergen 'BrokenBlade' Celik legte im Frühling ein starkes Debüt bei Team SoloMid hin. Der junge Toplaner mit Wurzeln in Deutschland und der Türkei tat sich innerhalb wie außerhalb des Spiels als tragendes Mitglied hervor. Er hielt dem enormen Druck von TSMs passionierter Fangemeinde stand und wuchs über sich hinaus. Im LCS-Finale, das mit 3:2 an Team Liquid ging, avancierte 'BrokenBlade' sogar zum wichtigsten Mann aufseiten seiner Mannschaft.

Seit dem Endspiel gab es kaum Änderungen am Kader. Daher ist klar: Im Sommer wird TSM um den Titel spielen. Mit einem Star wie 'Bjergsen' ist auch nichts anderes zu erwarten. Doch während der dänische Midlaner seit Jahren auf einem hohen Niveau spielt, so hat 'BrokenBlade' sein Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft. Legt er einen weiteren Leistungssprung hin, stehen die Chancen auf den Titel gut. Zumal TSM gezeigt hat, dass man bereit ist, eine Menge Ressourcen in den talentierten Toplaner zu investieren.

Tristan 'PowerOfEviL' Schrage wird wohl kaum in den Titelkampf eingreifen. Bereits im Frühling zeigte sich, dass Counter Logic Gaming weit entfernt ist von einst glorreichen Tagen. Auch der deutsche Midlaner konnte dem Team mit seinen individuellen Fähigkeiten nicht über den siebten Platz hinaushelfen. Schrage zeigte zwar immer wieder gute Einzelleistungen, mit Blick auf Zusammenspiel und strategischen Herangehensweise befindet sich das Team aber nur in der unteren Hälfte der LCS. Dass der Transfer von Toplaner 'Ruin' daran etwas ändert, erscheint zudem unrealistisch und ist daher nur ein kleiner Hoffnungsschimmer. Ohne einen gut aufgelegten 'PowerOfEvil' kann sich CLG die Playoffs daher abschminken. Platz 6 ist allerdings möglich.

Maurice 'Amazing' Stückenschneider folgte erst Mitte Mai den Ruf nach Los Angeles. Der Jungler soll 100 Thieves aus der Krise helfen, denn trotz Starspielern wie 'aphromoo', 'Ssumday' und 'Bang' schloss die ambitionierte Mannschaft die Frühlingssaison auf dem letzten Tabellenplatz ab. Die schlechte Leistung überraschte, kam aber nicht von ungefähr. Über den gesamten Saisonverlauf hatte es dem Team an Führung? gefehlt und das Mid-Jungle-Duo schwächelte bedenklich.

'Amazing' kann beide Probleme lösen, denn er ist erfahren und für seine Führungsqualitäten bekannt. Davon wird auch Midlaner 'Soligo' profitieren. Hält 'Amazing' das junge Talent im Spiel, können die Stars des Teams, 'Ssumday' und 'Bang', im späteren Verlauf übernehmen. Dass die Saison so zum Erfolg wird, davon ist Stückenschneider überzeugt. Der Profi peilt den Titel an. Ob das gelingt, erscheint fraglich, ein Platz unter den Top 4 ist jedoch drin.

Christian Mittweg