Spanier erzielte je ein Tor in EL-, CL-Finale und Supercup

Drei Tore in drei Finals: Pedro schafft Historisches

Pedro

Drei Tore in drei europäischen Finals: Pedro nach seinem Treffer zum 2:0 in Baku. Getty Images

Es begann am 28. August 2009: Im UEFA Supercup entschied der erst in der 81. Minute für Zlatan Ibrahimovic eingewechselte Pedro - damals 22 Jahre alt - die Partie mit dem goldenen Treffer des Abends zum 1:0 in der 115. Minute, durch den Champions-League-Sieger FC Barcelona den Supercup gegen Europa-League-Sieger Schachtar Donezk holte.

Knapp zwei Jahre später schlug Pedro im Barça-Trikot erneut zu, diesmal im Champions-League-Finale im Londoner Wembley-Stadion gegen Manchester United. Erneut war es der Treffer zum 1:0, den der diesmal in der Startelf stehende Pedro bereits in der 27. Minute erzielte. Am Ende sicherte sich Barcelona mit 3:1 die Krone in der Champions-League, nachdem Pedro das vorentscheidende 3:1 von David Villa in der 69. Minute auch noch vorbereitet hatte.

die letzten 10 Spiele - FC Chelsea
Arsenal (H)
4
:
1
New England (A)
0
:
3
Leicester (A)
0
:
0
Frankfurt (H)
4
:
3
Watford (H)
3
:
0
Frankfurt (A)
1
:
1
ManUnited (A)
1
:
1
Burnley (H)
2
:
2
Sl. Prag (H)
4
:
3
Liverpool (A)
2
:
0
alle Termine
Vereinsdaten FC Chelsea

Gründungsdatum01.09.1905

VereinsfarbenBlau-Weiß

Anschrift Chelsea Football Club
Stamford Bridge
Fulham Road
London SW6 1HS
Großbritannien
E-Mail: generalenquiries@chelseafc.com

Internetwww.chelseafc.com/

Vereinsinfo

Die Krönung von Pedros einmaliger Serie folgte nun in Vorderasien: Es lief die 60. Minute im Olympiastadion von Baku, als Pedro eine Hereingabe von Eden Hazard von der linken Seite mit dem linken Fuß knapp über die Grasnarbe gekonnt aus der Luft abnahm und mit einem Aufsetzer an Petr Cech vorbei zum zwischenzeitlichen 2:0 ins Tor traf. Es war ein Meilenstein auf dem Weg zum Gewinn der Europa League 2019. Und ein persönlicher für Pedro, wie sofort an seinem Jubel erkennbar war, der sich über seinen Treffer auf besondere Weise freute - indem er beide Arme vor der Brust kreuzte und zugleich an jeder Hand drei Finger ausstreckte: Drei Tore in drei Finalspielen in unterschiedlichen Wettbewerben.

Pedro nun in weiterem elitären Kreis

Neben seinem Alleinstellungsmerkmal trat Pedro mit seinem Treffer im Finale von Baku obendrein einer weiteren elitären Gemeinschaft bei: Spielern, die sowohl in einem Champions-League- als auch Europa-League-Finale (oder zuvor im UEFA-Cup-Finale) mindestens je einmal trafen. Nach Hernan Crespo, Dmitrij Alenichev, Steven Gerrard und Allan Simonsen (der zudem Finaltorschütze im Pokal der Pokalsieger war) ist Pedro nunmehr der fünfte Spieler, dem dieses Kunststück gelang.

jom