Nationalspieler unterschreibt bis 2022

Bergmann unterschreibt Vertrag bei den Sharks

Lean Bergmann

Unterschrieb einen Einstiegsvertrag bei den San Jose Sharks: Lean Bergmann. imago images

"Lean hat in den letzten Jahren, egal ob in der schwedischen Juniorenliga, der USHL oder in der DEL, in der er als einziger 20-Jähriger 20 Tore erzielte, sein Tempo und seine offensiven Fähigkeiten konstant weiterentwickelt. Dazu spielt er einen Power-Forward-Stil. Wir schätzen seine Einstellung und seine physische Spielweise und glauben daher, dass sein Spiel gut zu unserer Art zu spielen passt", erklärte Doug Wilson, der General Manager der Sharks, auf der Webseite des Klubs.

Bergmann war schon 2013 im Juniorenalter nach Schweden gewechselt und spielte vom U16- bis U20-Bereich für Frölunda und Almtuna. 2015/16 wechselte er dann im Saisonverlauf in die USA in der Nachwuchsliga USHL, ehe er zur Saison 2018/19 in seine Heimatstadt Iserlohn zurückkehrte. Für die Roosters kam der Außenstürmer auf Anhieb in seinem ersten Profi-Jahr in der DEL auf 20 Tore und neun Vorlagen. Für die A-Nationalmannschaft kam Bergmann in 17 Partien vor der WM auf neun Tore und zwei Assists. Bei der WM stand Bergmann in fünf der acht Partien im Kader, blieb aber ohne Zähler.

Mitte Januar war bekannt geworden, dass Bergmann für die kommenden beiden Spielzeiten einen Vertrag bis 2021 bei den Adler Mannheim unterzeichnet hatte. Ob die Sharks, in deren Farmteam San Jose Barracuda (AHL) mit Manuel Wiederer (Vertrag bis 2020) ein weiterer deutscher Akteur steht, Bergmann bereits voll in Nordamerika einplanen, oder ob der Linksschütze für die kommende Saison vorerst an die Adler ausgeliehen wird, wurde zunächst nicht bekannt - und dürfte auch mit dessen Leistungen in den Camps im September zusammenhängen.

jom

27

Söderholms 25: Der deutsche WM-Kader