Ohne Gensheimer, Drux & Co.

DHB: Prokop nominiert Kader für EM-Quali

Zwei Debütanten: Till Klimpke und Nico Büdel

Dürfen das erste Mal im A-Team der Nationalmannschaft auflaufen: Till Klimpke und Nico Büdel imago images

U21-Nationaltorwart Till Klimpke (HSG Wetzlar) wird sein Debüt im A-Team feiern, Rückraumlinks Sebastian Heymann (Frisch Auf Göppingen) kommt nach seinem Einstand im März gegen die Schweiz ebenso zu weiteren Länderspielen wie Timo Kastening (TSV Hannover-Burgdorf) und Johannes Golla (SG Flensburg-Handewitt). Zweiter Debütant neben Klimpke wird der Erlanger Mittelmann Nico Büdel sein, der zuletzt mit starken Leistungen auf sich aufmerksam gemacht hat. Angeführt wird der Kader von den Routiniers Finn Lemke (MT Melsungen) und Kai Häfner (TSV Hannover-Burgdorf). Zudem stehen die Ex-Europameister Niclas Pieczkowski und Philipp Weber (beide SC DHfK Leipzig) und Erik Schmidt (Füchse Berlin) nach längerer Zeit wieder im Aufgebot.

Reichmann erstmals nach WM nominiert

Die Stammkeeper Andreas Wolff und Silvio Heinevetter fehlen ebenso wie Kapitän Uwe Gensheimer. Sie erhalten auch mit Blick auf das intensive Jahr 2020 mit der angestrebten Teilnahme an den Olympischen Spielen in Tokio eine längere Regenerationsphase. Dafür ist Tobias Reichmann (MT Melsungen) wieder dabei, der nach seiner überraschenden Ausbootung kurz vor der Heim-WM im Januar wegen eines anschließenden Urlaubstrips für Unverständnis beim Bundestrainer gesorgt hatte.

"Mit den beiden Siegen gegen Polen im April haben wir uns das vorzeitige EM-Ticket verdient und die Chance bekommen, weitere Spieler mit Perspektive an die A-Nationalmannschaft heranzuführen. Junge Männer wie beispielsweise Till Klimpke und Sebastian Heymann stehen für die Zukunft des deutschen Handballs. Ich freue mich sehr auf diesen Lehrgang und die beiden Länderspiele", sagt Prokop.

Axel Kromer, Vorstand Sport des Deutschen Handballbundes, ergänzt: "Wir werden in Nürnberg eine junge, spannende und hoch engagierte Nationalmannschaft erleben. Unsere Perspektivspieler brauchen für ihre weitere Entwicklung solche Spielgelegenheiten. 2020 wird für uns alle ein Jahr mit großen Zielen und einem intensiven Programm. Um uns unsere olympischen Träume zu erfüllen, benötigen wir Top-Leistungen und müssen dazu auch die Chance nutzen, unseren Top-Spielern die Möglichkeit zur Regeneration zu geben."

Deutsches Aufgebot

Tor: Dario Quenstedt (SC Magdeburg), Till Klimpke (HSG Wetzlar)
Linksaußen: Marcel Schiller (Frisch Auf Göppingen), Yves Kunkel (MT Melsungen)
Rückraum links: Finn Lemke (MT Melsungen), Philipp Weber (SC DHfK Leipzig), Sebastian Heymann (Frisch Auf Göppingen)
Rückraum Mitte: Niclas Pieczkowski (SC DHfK Leipzig), Marian Michalczik (TSV GWD Minden), Nico Büdel (HC Erlangen)
Rückraum rechts: Kai Häfner (TSV Hannover-Burgdorf), Franz Semper (SC DHfK Leipzig)
Rechtsaußen: Timo Kastening (TSV Hannover-Burgdorf), Tobias Reichmann (MT Melsungen)
Kreis: Johannes Golla (SG Flensburg-Handewitt), Erik Schmidt (Füchse Berlin)

mwo