ATP-Turnier von Genf

Dreisatzsieg: Zverev bucht das Finale

Alexander Zverev

Steht im Finale: Alexander Zverev. picture alliance

Alexander Zverev hat beim Tennisturnier in Genf das Endspiel erreicht und steht vor seinem ersten Titel in dieser Saison. Der zuletzt formschwache Hamburger setzte sich am Freitag gegen Federico Delbonis aus Argentinien nach 2:38 Stunden mit 7:5, 6:7 (6:8), 6:3 durch und kann wieder selbstbewusster in die French Open starten. Das Grand-Slam-Turnier in Paris beginnt am Sonntag. Zverev trifft frühestens am Montag auf den Australier John Millman.

Im Kampf um den Turniersieg in Genf bekommt der 22-Jährige am Samstag die Chance auf eine Revanche gegen den Chilenen Nicolas Jarry. Gegen den Weltranglisten-75. hatte Zverev zuletzt beim Turnier in Barcelona nach einem vergebenen Matchball in der zweiten Runde verloren.

Sein bislang einziges Finale in dieser Saison bestritt der Weltranglisten-Fünfte Zverev Anfang März in Acapulco, als er sich dem Australier Nick Kyrgios geschlagen geben musste. Zverev hatte sich kurzfristig für eine Teilnahme am Sandplatz-Turnier in Genf entschieden, um Spielpraxis für die French Open zu sammeln.

Nürnberg: Finalistinnen stehen fest

Die Slowenin Tamara Zidansek steht als zweite Spielerin im Finale des Nürnberger Tennis-Turniers. Die 21-Jährige bezwang am Freitag bei der mit 250 000 US Dollar dotierten Sandplatzveranstaltung die an Nummer zwei gesetzte Tschechin Katerina Siniakova 7:6 (7:4), 6:2. Nach 83 Minuten verwandelte Zidansek mit einem Vorhandschlag den Matchball. Im Endspiel am Samstag (13.30 Uhr) trifft sie auf die Kasachin Julia Putinzewa. Die topgesetzte Weltranglisten-39. war mit einem Sieg gegen die Rumänin Sorana Cirstea ins Finale des WTA-Events gekommen.

dpa