U-20-WM: Italien siegt zum Auftakt

Sagna-Rekord überstrahlt Polens Fehlstart

Amadou Sagna

Dreierpacker und Rekordtorschütze: Senegals Amadou Sagna. imago images

Die U-20-WM begann am Donnerstag mit einem Rekord. Amadou Sagna traf bereits nach 9,6 Sekunden gegen Tahiti und erzielte damit das schnellste Tor in der Geschichte der U-20-Weltmeisterschaft. Doch der Senegalse beließ es nicht bei dem einen Treffer, sondern legte noch zwei Tore nach. Senegal schlug Tahiti 3:0. "Es ist mir eine große Ehre und Freude, dass ich diese schnelle Tor erzielen und ich damit den Rekord brechen konnte. Drei Treffer zu erzielen, ist ebenfalls etwas Besonderes, aber ich kann dafür nicht alles Lob auf mich nehmen, denn wir haben als Team großartig gearbeitet", wird Amadou Sagna auf fifa.com zitiert.

Polen verlor vor große Kulisse von 17.463 Zuschauern in Lodz mit 0:2 gegen Kolumbien. Einen Fehler von Sebastian Walukiewicz nutzte Ivan Angulo zum 1:0 (23.), Luis Fernando Sandoval machte den Erfolg der Südamerikaner gegen den Gastgeber in der Nachspielzeit perfekt.

Spielersteckbrief Sagna

Sagna Amadou

Cayor Foot

Senegal

Spielerprofil
U-20-Weltmeisterschaft - Vorrunde, 1. Spieltag
Vorrunde, 1. Spieltag

In der Gruppe B kam Italien zum Auftakt zu einem 2:1 gegen Mexiko. Davide Frattesi brachte den Nachwuchs der Squadra Azzurra früh in Führung, Roberto De La Rosa glich aber noch vor der Pause aus. Den umjubelten Siegtreffer markierte Luca Ranieri in der 67. Minute.

Im Duell des Südamerika-Meisters Ecuador gegen Japan gab es ein 1:1-Unentschieden. Ecuadors Jordan Rezabala vergab nach einem Eigentor Japans in der 51. Minute mit einem nicht verwandelten Elfmeter die Chance auf eine 2:0-Führung. Kota Yamada sorgte mit seinem Treffer in der 68. Minute für die Punkteteilung.

nik