Angreifer kommt aus Cottbus

Krösches letzter Deal? SCP holt Streli Mamba

Streli Mamba

Stürmt fortan für den SCP: Streli Mamba. imago images

Mamba, geboren in Göppingen, kommt ablösefrei von Drittliga-Absteiger Energie Cottbus und erhält in Paderborn einen Dreijahresvertrag. Der SCP hätte den Angreifer gerne auch schon im letzten Sommer verpflichtet, doch da hatten die Lausitzer dem Ansinnen einen Riegel vorgeschoben. In der abgelaufenen Saison steuerte der 24-Jährige, ausgebildet beim VfB Stuttgart und dem 1. FC Kaiserslautern, in 36 Einsätzen elf Tore und fünf Assists bei.

"Wir freuen uns, dass sich Streli frühzeitig für uns entschieden hat", wird Sport-Geschäftsführer Markus Krösche in der Vereinsmitteilung zitiert. "Er bringt mit seiner Schnelligkeit und seiner hohen Qualität in den 1:1-Duellen viele Fähigkeiten mit, die perfekt zu unserer Spielidee passen."

Spielersteckbrief Mamba
11

Mamba Streli

Energie Cottbus

Deutschland

DR Kongo

Spielerprofil

Für Krösche dürfte es der letzte Deal als SCP-Verantwortlicher gewesen sein, sein Wechsel zu RB Leipzig wird bald bekanntgegeben. Mamba ist nach Torhüter Jannik Huth (Mainz 05) der zweite Neuzugang.

mkr

19

Das Zuschauer-Ranking der Bundesliga 2018/19