Ungar war zwischen 1997 und 2004 für Hertha aktiv

Mit 43 Jahren: Gabor Kiraly beendet seine Karriere

Gabor Kiraly

Mit 43 Jahren ist Schluss: Kult-Torwart Gabor Kiraly. Getty Images

Auf seiner eigenen Website meldete sich Kiraly am Mittwoch zu Wort: "Ich bedanke mich beim Fußball, der mir alles beigebracht und mich zu einem besseren Menschen gemacht hat. Ich habe jeden Tag ehrenvoll gekämpft. Ich wollte immer das Maximum erreichen, und ich habe mich jeder Aufgabe angepasst. Ich war 26 Jahre lang in 882 Spielen im Mittelpunkt auf der Bühne der Fußballwelt, nun möchte ich sehen, wie das Leben hinter den Kulissen ist."

Zuletzt war der ungarische Schlussmann für Haladas in seiner Geburtsstadt Szombathely aktiv - von dort war Kiraly 1997 auch 21-jährig zu Hertha BSC in die Bundesliga gewechselt. Nach Startschwierigkeiten entwickelte er sich in Berlin zum Stammkeeper (198 Bundesliga-Spiele), seine Jogginghose wurde sogar in die Kollektion von Ausrüster "Nike" aufgenommen.

Spielersteckbrief Kiraly

Kiraly Gabor

1860 München - Vereinsdaten

Gründungsdatum

17.05.1860

Vereinsfarben

Grün-Gold. Abteilungsfarben: Weiß-Blau

Hertha BSC - Vereinsdaten

Gründungsdatum

25.07.1892

Vereinsfarben

Blau-Weiß

Szombathely Haladas - Vereinsdaten

Gründungsdatum

01.01.1919

Gabor Kiraly

Mit einer seiner Jogginghosen im Trikot von Hertha BSC. Getty Images

In der Saison 1999/200 trat Kiraly insgesamt zwölfmal in der Champions League an. Nach diversen Stationen in England kehrte er später im Trikot von Bayer Leverkusen (kein Erstliga-Einsatz) und 1860 München (168 Zweitliga-Partien) nach Deutschland zurück.

Bei der EM 2016 stellte der 108-malige Nationalspieler - ungarische Bestmarke - den Rekord als ältester EM-Aktiver der Geschichte auf. Knapp drei Jahre später hängt "Methusalem" Kiraly seine Schuhe, Handschuhe und die berühmte Jogginghose 43-jährig an den Nagel.

sid/nba

"Jogginghose" Kiraly verdrängt Matthäus