Scaloni beruft 23-Mann-Kader

Argentinien mit Messi und Aguero zur Copa

Zwei Ausnahmekönner der Albiceleste: Lionel Messi und Sergio Aguero.

Zwei Ausnahmekönner der Albiceleste: Lionel Messi und Sergio Aguero. imago images

In der kommenden Woche muss Nationaltrainer Lionel Scaloni den Kader vor dem am 14. Juni beginnenden Turnierstart in Brasilien endgültig benennen.

Messi hatte nach der Weltmeisterschaft in Russland eine Pause bei der Nationalmannschaft eingelegt und Ende März im Testspiel gegen Venezuela sein Comeback gegeben. Stürmer Aguero vom englischen Meister Manchester City hat seit dem Achtelfinal-Aus gegen den späteren Weltmeister Frankreich keine Partie mehr für die Albiceleste bestritten.

Nicht im vorläufigen Kader steht Inter-Stürmer Mauro Icardi. Der 26-Jährige absolviert bisher acht Länderspiele für die Argentinier, zuletzt stand er am 21. November 2018 beim 2:0-Testspielsieg gegen Mexiko auf dem Platz.

Argentinien trifft bei der Südamerika-Meisterschaft (14. Juni bis 7. Juli, alle Spiele live im Stream bei DAZN) in Gruppe B auf Kolumbien, Paraguay und den kommenden WM-Gastgeber Katar.

Der vorläufige Kader der Argentinier für die Copa

Torhüter: Agustin Marchesin (CF America), Franco Armani (River Plate), Esteban Andrada (Boca Juniors)

Abwehr: German Pezzela (Fiorentina), Juan Foyth (Tottemham), Nicolas Otamendi (Manchester City), Nicolas Tagliafico (Ajax Amsterdam), Renzo Saravia (Racing Club), Ramiro Funes Mori (Villarreal), Milton Casco (River Plate)

Mittelfeld: Leandro Paredes, Angel Di Maria (Paris Saint-Germain), Guido Rodriguez (CF America), Giovani Lo Celso (Real Betis), Roberto Pereyra (Watford), Rodrigo De Paul (Udinese), Exequiel Palacios (River Plate), Marcos Acuna (Sporting Lissabon)

Sturm: Lionel Messi (Barcelona), Sergio Aguero (Manchester City), Paulo Dybala (Juventus), Lautaro Martínez (Inter Mailand), Matias Suarez (River Plate)

kon