Mittelfeldspieler wechselt zum Regionalliga-Aufsteiger

Von Fürth nach München: Türkgücü holt Kirsch

Er startet in der Regionalliga einen Neustart: Benedikt Kirsch wechselt zu Türkgücü.

Er startet in der Regionalliga einen Neustart: Benedikt Kirsch wechselt zu Türkgücü. imago images

Türkgücüs Kaderplaner Robert Hettich sieht in Kirsch ein wichtiges Puzzleteil für die Zukunft: "Benedikt trainiert seit Jahren auf Profiniveau und bringt einige Erfahrung aus der 2. Bundesliga mit in unser neuformiertes Team. Er ist enorm laufstark, ballsicher und hat die nötige Aggressivität und Zweikampfhärte im Defensivverhalten. Wir freuen uns sehr, dass Benedikt unsere Mannschaft verstärken wird."

Kirsch selbst habe richtig Lust auf die "neue Herausforderung" und wurde von den Machern überzeugt: "In den Gesprächen mit Robert Hettich und Reiner Maurer (Trainer von Türkgücü, d.Red.) hatte ich vom ersten Moment an ein sehr gutes Gefühl und freue mich schon jetzt auf die Zeit bei Türkgücü München."

die letzten 10 Spiele - SpVgg Greuther Fürth
St. Pauli (H)
2
:
1
Aue (A)
1
:
1
Köln (H)
0
:
4
Magdeburg (A)
2
:
1
Union (H)
1
:
1
Bochum (A)
3
:
2
Darmstadt (H)
2
:
1
Dresden (H)
0
:
0
Bielefeld (H)
2
:
2
Ingolstadt (A)
0
:
4
alle Termine
die letzten 10 Spiele - Türkgücü-Ataspor München
FC Unterföhring (A)
18.05.
14:00
Jahn Regensburg II (H)
05.05.
17:00
Schw. Augsburg (A)
27.04.
15:00
TSV Schwabmünch (H)
20.04.
17:00
Hankofen-H. (A)
13.04.
16:00
TSV Rain (H)
07.04.
17:00
1. FC Sonthofen (A)
30.03.
14:00
SV Kirchanschöring (H)
24.03.
17:00
TuS Holzkirchen (A)
16.03.
14:00
TSV Nördlingen (H)
10.03.
17:00
alle Termine
Spielersteckbrief Kirsch
18

Kirsch Benedikt

SpVgg Greuther Fürth

Deutschland

Spielerprofil
2. Bundesliga Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
1. FC Köln
63
2
SC Paderborn 07
57
3
1. FC Union Berlin
57
4
Hamburger SV
56
5
1. FC Heidenheim
55
6
Holstein Kiel
49
7
Arminia Bielefeld
49
8
Jahn Regensburg
49
9
FC St. Pauli
49
Tabelle 2. Bundesliga

Kirsch wurde unter anderem bei Jahn Regensburg ausgebildet, ehe er 2008 nach Fürth wechselte. Dort steht er noch bis 30. Juni 2019 unter Vertrag. In der Saison 2016/17 schaffte Kirsch vermeintlich den Durchbruch in der 2. Liga, 13 Ligaspiele (elf von Beginn an, eine Vorlage) hatte er auf dem Konto. In der abgelaufenen Spielzeit kam der 23-Jährige ausschließlich in der Regionalliga (27 Einsätze, zwei Tore, ein Assist) zum Zug, nachdem die Fürther im Sommer 2018 vergeblich versucht hatten ihn zu verleihen. Nun startet Kirsch in München einen neuen Anlauf Richtung Profi-Fußball.

msc

38

"Irgendwas mit Hose": Die Sprüche der Rückrunde