Roma dank Torino-Ausrutscher bereits in der Europa League

Das verrückte Serie-A-Rennen - und die "Gefahr"

Gian Piero Gasperini (links) und Luciano Spalletti

Halten die besten Karten in Sachen Champions League: Atalanta-Coach Gian Piero Gasperini (links) und Inter-Trainer Luciano Spalletti. imago images

Der Kampf um die Königsklasse

Atalanta Bergamo (66 Punkte), Inter Mailand (66), AC Mailand (65) oder die AS Rom (63)? Zwei dieser vier Klubs, die allesamt am kommenden Sonntag um 20.30 Uhr (live und auf Abruf bei DAZN) werden in der kommenden Saison neben Titelträger Juventus und Vize-Meister Neapel in der Champions League antreten, für zwei bleibt definitiv die Europa League. Dahingehend durfte sich die Roma trotz der eigenen müden Nullnummer bei Sassuolo Calcio beim FC Empoli bedanken, der den aktuellen Tabellensiebten FC Turin (60 Punkte, drei Zähler weniger) am frühen Sonntagabend mit 4:1 schlug und den Giallorossi (direkter Vergleich gegen Torino mit 1:0 und 3:2 gewonnen) damit zumindest das EL-Ticket bescherte.

Atalanta Bergamo (Platz 3, 66 Punkte, 74:45 Tore, +29)

Das Überraschungsteam aus Bergamo qualifiziert sich zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte für die Königsklasse, wenn...
...Sassuolo Calcio vor heimischer Kulisse besiegt wird.
...trotz eines eigenen Unentschiedens entweder Inter oder Milan nicht gewinnt. Hintergrund: Atalanta hat den direkten Vergleich gegen Inter (4:1, 0:0) für sich entschieden.
...trotz einer eigenen Niederlage Inter verliert.
...trotz einer eigenen Niederlage Milan verliert. Hintergrund: Atalanta hat den direkten Vergleich gegen die Rossoneri (2:2, 1:3) verloren, wäre bei Punktgleichheit und einem zeitgleichen Remis oder Sieg Inters also raus. Die Roma (direkter Vergleich bei 3:3 und 3:3) könnte zwar ebenfalls auf 66 Punkte kommen, doch haben die Giallorossi ein deutlich schlechteres Torverhältnis.

Inter Mailand (Platz 4, 66 Punkte, 55:32 Tore, +23)

Der FC Internazionale Milano spielt zum zweiten Mal in Folge Königsklasse, wenn...
...der FC Empoli vor heimischer Kulisse besiegt wird.
...die Nerazzurri genauso spielen wie Milan, also Sieg/Sieg, Remis/Remis oder Pleite/Pleite. Dann wäre der um einen Punkt schwächere Erzrivale sicher distanziert.
...trotz einer Heimniederlage Milan höchstens Remis spielt. Dann wären beide Mailänder Klubs jeweils bei 66 Punkten, allerdings haben die Nerazzurri den direkten Vergleich mit den Rossoneri (1:0, 3:2) gewonnen.
...trotz einer 0:1-Pleite auch Milan verliert und die Roma nicht mit vier Toren Differenz gewinnt. Hintergrund: Der direkte Vergleich mit den Giallorossi (2:2, 1:1) ist ausgeglichen - und so würde das Torverhältnis entscheiden.

Die AC Milan spielt zum ersten Mal seit 2013/14 wieder in der Königsklasse, wenn...
...bei SPAL Ferrara ein Dreier gelingt und entweder Atalanta oder Inter nicht gewinnt.
...bei einem eigenen Unentschieden sowohl Atalanta als auch Inter verlieren und zugleich die Roma siegt. Hintergrund: In diesem Fall hätten alle vier Klubs jeweils 66 Punkte - und die Rossoneri den direkten Vergleich mit Atalanta (2:2, 3:1) und Rom (2:1, 1:1) jeweils gewonnen.
...bei einem eigenen Unentschieden Inter punktet und Atalanta verliert.

Der Kampf um die Königsklasse

Atalanta Bergamo, Inter Mailand, Milan oder die Roma: Wer darf in der Königsklasse ran? imago images

AS Rom (Platz 6, 63 Punkte, 64:47 Tore, +17)

Die bereits das EL-Ticket haltende Roma, deren Stadtrivale Lazio aufgrund der gewonnenen Coppa Italia ebenfalls sicher in der Europa League dabei sein wird, spielt zum dritten Mal in Folge in der Königsklasse, wenn...
...selbst zum Abschluss ein um vier Tore Differenz ausgelegter Heimsieg gegen Parma gelingt, Inter zumindest mit 0:1 verliert und außerdem Milan eine Pleite kassiert. Hintergrund: In diesem Fall hätten die Giallorossi das bessere Torverhältnis als Inter (direkter Vergleich ausgeglichen) und wären vorbei an beiden Mailänder Klubs.

Der Kampf gegen den Abstieg

Federico Chiesa

Ein Unentschieden reicht - ansonsten droht Florenz um Kapitän Federico Chiesa der Abstieg. imago images

Richtig spannend geht es auch unten im Tableau zu, schließlich wird dort der dritte direkte Absteiger neben Chievo Verona und Frosinone Calcio gesucht. Erwischen kann es den CFC Genua 1893 (37 Punkte), den FC Empoli (38) und sogar die seit 13 (!) Ligaspielen sieglose, nach unten abgerutschte AC Florenz (40). Udinese Calcio, ebenfalls bei 40 Zählern gelistet, ist aufgrund des gewonnenen direkten Vergleichs mit CFC Genua (2:2, 2:0) bereits gerettet.

Hierbei gibt es die "Gefahr" für den toskanischen Aufsteiger Empoli. Denn am 34. Spieltag kommt es zum direkten Duell zwischen Florenz und Genua - und hier würde der ebenfalls aus der Toskana stammenden Viola ein Remis reichen, während auch dem CFC ein Unentschieden genügt, falls Empoli zugleich beim noch um die Champions League kämpfenden Klub Inter Mailand verliert. Hier nämlich hätte Genua aufgrund des gewonnenen direkten Vergleichs gegenüber dem FCE (2:1, 3:1) die besseren Karten und wäre gerettet.

mag

Grande Serie A: Legenden, Kanoniere, Tifosi