Getafe, Sevilla und Espanyol in der Europa League

Valencia hält Platz 4 - Bilbao-Drama in der Nachspielzeit

FC Valencia

Eiskalt nach den Fehlern Valladolids: Der FC Valencia zieht wieder in die Champions League ein. imago images

Zwei kapitale Abwehrfehler der Hausherren erlaubten Valencia den letztlich entscheidenden 2:0-Auswärtssieg in Valladolid. Beim ersten Patzer der bereits gesicherten Gastgeber profitierte Carlos Soler (36.), kurz nach der Pause war es Parejo, der Yoel den Ball klaute und auf Rodrigo Moreno querlegte - 0:2 (52.).

Los Che stockten ihr Konto damit auf 61 Zähler auf und waren damit von Getafe nicht mehr einzufangen. Der Madrider Vorstadtklub, die Überraschungsmannschaft der Saison, kam nach zweimalige Führung gegen Villarreal zu einem 2:2 und schloss mit 59 Punkten als Fünfter ab - Europa League. Portillo (13.) und Maksimovic (76.) hatten die Bordalas-Elf im Coliseum Alfonso Perez jeweils in Front gebracht, Iborra (44.) und Gerard (87.) für die Submarinos ausgeglichen.

Primera Division Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
FC Barcelona
87
2
Atletico Madrid
76
3
Real Madrid
68
4
FC Valencia
61
5
FC Getafe
59
6
FC Sevilla
59
7
Espanyol Barcelona
53
8
Athletic Bilbao
53
9
Real Sociedad San Sebastian
50
Tabelle Primera Division

Wilde Schlusssequenz in Sevilla

Neben Getafe (59) qualifizierten sich der FC Sevilla (ebenfalls 59) und Espanyol Barcelona (53) für die Europa League. Die Andalusier gewannen mit 2:0 gegen Athletic Bilbao, das somit noch aus den internationalen Startplätzen rutschte (was nach dem Katastrophenstart in die Saison ohnehin einem Wunder gleichgekommen wäre). Ben Yedder (44.) und Munir (90.+2) trafen für die Hausherren. Kurz vor dem 2:0 scheiterte auf der Gegenseite Inigo Martinez aus sieben Metern an der Unterkante der Latte. Ein Tor hätte Bilbao (53) ins internationale Geschäft gehievt.

In Barcelona holte sich Espanyol durch ein 2:0 über den direkten Rivalen Real Sociedad (50) den enthusiastisch gefeierten Sieg und das Ticket für Europa. Rosales mit einem krachenden Fernschuss sowie Wu Lei nach einem perfekten Konter machten zwischen der 58. und 65. Minute alles klar.

Meister FC Barcelona sowie die beiden Madrider Topklubs Atletico (2:2 bei UD Levante) und Real (am Sonntag gegen Real Betis) hatten schon zuvor als Champions-League-Teilnehmer neben Valencia festgestanden. Barça kann mit einem Finalsieg über Valencia in der Copa del Rey noch das Double perfekt machen.

aho