San Jose unterliegt in St. Louis mit 1:2

Blitzstart Barbashev, dann Bozak und Binnington: Blues-Ausgleich!

Jordan Binnington

Zehnter Play-off-Sieg im Rookie-Jahr: Blues-Goalie Jordan Binnington. Getty Images

Schon nach 35 Sekunden war die Arena in St. Louis auf den Beinen. Ivan Barbashev zog aus spitzem Winkel ab, vom Stock Gustav Nyquists prallte die Hartgummischeibe ins Tor - 1:0 Blues! Zum ersten Mal in seiner Karriere verbuchte der Left Wing ein Tor in einem Play-off-Spiel. Und zum dritten Mal in dieser K.-o.-Phase der Saison hatten die Sharks in der Auftaktminute ein Tor kassiert.

Noch im ersten Abschnitt legten die Hausherren nach. Tyler Bozak traf nach neun Sekunden einer Überzahlsituation im Gedränge vor dem Tor von Goalie Martin Jones zum 2:0 (18.).

NHL Stanley Cup - Play-offs - Conference Finale - Best of 7
Conference Finale - Best of 7

Binnington erledigt den Rest

San Jose trat danach zwar das Gaspedal durch, doch Team Teal fand wieder und wieder seinen Meister in Blues-Torhüter Jordan Binnington. Der Rookie parierte insgesamt 29 Schüsse auf sein Tor und stellte mit dem zehnten Play-off-Sieg innerhalb einer Saison am Ende einen Franchise-Rekord in St. Louis auf. Brian Elliott (2016) und den früheren Nürnberger DEL-Goalie Roman Turek (2001) ließ Binnington also schon im ersten NHL-Jahr seiner Karriere hinter sich. "Ich mache nur meinen Job, meine Mitspieler haben das großartig gemacht und nur wenige Chancen zugelassen", sagte der 25-Jährige anschließend.

Einmal kamen die Sharks im dritten Drittel dann doch durch. Tomas Hertl staubte nach einem Schlagschuss von Brent Burns ab und beendete die Tor-Misere der Haie. Doch die noch verbleibenden 13 Minuten überstanden die Blues und sorgten somit für den 2:2-Ausgleich. Am Sonntag geht es in San Jose mit Spiel 5 dieser Serie weiter.

NHL, Ergebnisse vom 17. Mai 2019

St. Louis Blues - San Jose Sharks 2:1
Play-off-Stand: 2:2

aho