Vom Underdog zum Mitfavoriten

Raseck: "Es ist kein gutes Gefühl, unterschätzt zu werden"

Bei der Virtual Bundesliga ging Raseck als Mitfavorit ins Rennen.

Bei der Virtual Bundesliga ging Raseck als Mitfavorit ins Rennen. kicker eSport

Wer weit kommt, aber keine Titel holt, wird häufig unterschätzt. Das musste Raseck vergangene Saison schmerzlich erfahren. Obwohl er schon in FIFA 17 zu den weltweit besten FIFA-Spielern zählte und bei den FUT Champions Cup in FIFA 18 gut abschnitt, richtete sich das Scheinwerferlicht stets auf andere Spieler. "Letztes Jahr galt ich häufig als Underdog", erinnert sich Raseck zurück. Zufrieden war er damit nicht: "Es ist kein gutes Gefühl, unterschätzt zu werden. Ich halte mich selbst für einen sehr guten Spieler und möchte auch als ein solcher anerkannt werden."

Erfolgreich, aber unspektakulär

Die Anerkennung ließ lange auf sich warten - auch im Vergleich zu anderen deutschen Profis. Obwohl Raseck bei zwei FUT Champions Cups in FIFA 18 bis ins Konsolenfinale kam und nur gegen die Schwergewichte Donovan 'TekKz' Hunt sowie Mosaad 'Msdossary' Aldossary verlor, waren Mohammed 'MoAuba' Harkous, Michael 'MegaBit' Bittner, Kai 'deto' Wollin und Phlipp 'Eisvogel' Eisvogel in den Ranglisten der Experten häufig vor Raseck zu finden. Grund dafür war unter anderem seine unauffällige Art. Weder sein Gameplay noch seine Persönlichkeit wirken sonderlich spektakulär. Nicht ohne Grund nennt der FIFA-Profi Ballsicherheit als seine größte Stärke. Danach folgt seine Defensive.

Inzwischen ist Raseck kein Underdog mehr. "Mittlerweile hat man mich auf dem Zettel und rechnet damit, dass ich weit komme." Sowohl in Deutschland als auch international zählt der 20-Jährige zu den besten Spielern. Seine Platzierung in der Weltrangliste (Platz 9 auf der Xbox) bestätigt das. Für den FeWC ist er ebenfalls vorzeitig qualifiziert. Die Erwartungshaltung an den Profi aus Recklinghausen steigt damit auch. Das ist Raseck aber allemal lieber, als weiterhin als Underdog zu gelten.

Christian Mittweg

"Deutsche Spieler ein bisschen trainingsfaul"

'Dr. Erhano' über die deutsche FIFA-Szene

alle Videos in der Übersicht